Maike Schachtschneider und Julian Schulz siegen bei den Waldlauf-Kreismeisterschaften in Ratingen - Schülerinnen B und Isabel Maus auf Platz zwei - Schüler C auf Rang vier - Robin Engels bricht sich in Führung liegend bei einem Sturz den Unterarm

Mit zwei Titeln und einigen guten Platzierungen kehrte der Schüler-Nachwuchs der Leichtathleten von den Kreiswaldlaufmeisterschaften aus dem Ratinger Cromford-/Pönsgen-Park zurück.

Den Auftakt machte in der Altersklasse M10 Julian Schulz. Er lag lange Zeit gleichauf mit Philipp Zein vom TuS Lintorf an der Spitze. Doch kurz vor dem Ziel zog er auf der 1.080 Meter langen Strecke das Tempo an und gewann in 3:49 Minuten und sieben Sekunden Vorspung. Zum Pechvogel der Veranstaltung wurde Robin Engels. In der M11 lange Zeit im Führungsquartett mit Patrick Veit, Julian Lamberti (beide TSV Bayer 04 Leverkusen) und Tim Evertz (Solinger LC) vorne liegend, rutschte er 250 Meter vor dem Ziel in einer Kurve aus und brach sich den Unterarm. Mit ihm wäre die Mannschaft mit Julian Schulz, Sebastian Topfstedt und Marian Schubert sicher noch weiter vorne als Platz vier gelandet.
Die Mädchen der Schülerinnenklasse B verkauften sich sehr gut und wurden in der Besetzung Malin Vierlin, Annika und Maike Schachtschneider Zweite der Mannschaftswertung hinter der LG Remscheid. Richtig gefordert wurde dabei in der W13 Maike Schachtschneider von der Langenfelderin Michele Brücker. Mit 7:19 Minuten lag sie am Ende der 1.980 Meter langen Strecke nur eine Sekunde vor der Nachbarstädterin. Bei ihrem Laufdebüt gelang Isabel Maus in der W15 ein gutes Rennen über 2.680 Meter, was sie als Zweite in 11:36 Minuten beendete.
Hartmut Maus