Faustballer mit guter Zwischenbilanz in der Sommersaison

Nachwuchs holt mit U8- und U14-Teams zwei Landestitel. Zweitliga-Teams im Soll: Frauen hoffen auf Aufstiegsrunde, Männer könnten die Klasse halten. U18 WM-Tross startet am Montag in die USA.

Ein erstes Zwischenfazit fällt für die Faustballer im bisherigen Verlauf der Sommersaison positiv aus. Im Nachwuchsbereich schaffte das gemischte U8-Team nach dem Hallentitel auch im Feld die Landesmeisterschaft. Das U14-Jungen-Team gepaart mit Isabella Breuer und Annika Schroeder wurde verlustpunktfreier Erster. Am 21./22. Juli geht es nun guter Dinge zur Norddeutschen Meisterschaft nach Wangersen. Die erste Norddeutsche Meisterschaft liegt schon hinter dem Nachwuchs. Die weibliche Jugend U18 mit USA-Fahrerin Jacqueline Börste wurde in Ahlhorn nach Platz zwei auf Landesebene Fünfte. Die Jungen gleichen Alters versuchen sich als Dritter der Landesmeisterschaft am Samstag bei der Regionalmeisterschaft in Leichlingen. Platz fünf auf Landesebene gab es für die U16-Jungen. Bei Punktgleichheit und nur einem Satz weniger wurden die U16-Mädchen Zweiter hinter dem TSV Bayer 04 Leverkusen. Die Teilnahme an der Deutschen U16-Meisterschaft Ende September in Hohenlockstedt in Schleswig-Holstein ist somit sicher. Platz drei gab es zudem für die U14-Mädchen bei der Landesmeisterschaft in Wuppertal. Die U12-Mädchen dürfen an der Deutschen Meisterschaft Anfang September in2018_TKH_Zuspiel Benny Biberach teilnehmen. Am Samstag möchten ihnen die Jungs bei der Landesmeisterschaft in Mönchengladbach folgen. Die gemischte U10-Mannschaft holte bei der Endrunde auf rheinischer Ebene die Vizemeisterschaft. Der Ohligser TV ist somit der einzige Verein im Landesverband, der alle Jugendklassen erfolgreich bedienen kann.
Die zweite Frauenmannschaft, eine Mischung aus Erfahrung und Nachwuchs, schaffte als Landesligameister den Aufstieg in die Verbandsliga. Die erstmals antretende Frauen 30-Mannschaft verlor beide Spiele gegen den Braschosser TV und wurde somit Zweite. Die Landesliga-Männer spielten wie so oft in den letzten Jahren mit ständig wechselnden Aufstellungen. Die zweite Männermannschaft startet somit wie in der Halle einen Neuanfang in der Bezirksliga.
Platz sieben nicht mehr verlassen können die Zweitliga-Männer. Der Wiederkehrer in die zweithöchste deutsche Spielklasse muss nun wie so oft abwarten, wie sich das Auf- und Abstiegsszenario in der Ersten und Zweiten Bundesliga entwickelt. Der letzte Spieltag findet am 2. Juli in Hammah im Kreis Stade statt. Nach fast fehlerfreier Saison kehrten die Frauen vom vorletzten Spieltag mit zwei Niederlagen vom Spieltag in Wardenburg zurück. Trotzdem hat die Mannschaft es weiter selber in der Hand die Bundesliga-Aufstiegsrunde mit zwei Siegen am 22. Juli in Halden-Herbeck zu erreichen. Bei sportlicher Qualifikation würde diese am 11. August in Wuppertal ausgetragen.
Am Montag startet der OTV-Tross mit den Nationalakteuren Jacqueline Börste und Christopher Hafer sowie mit den Trainern Katrin Gewinner und Hartmut Maus sowie dem Physiotherapeuten Gerrit Höckmann zur U18-Weltmeisterschaft nach Roxbury im Bundesstatt New2017_U18 EM_Annahme Jaqueline Jersey in die USA. Mädchen- wie Jungenteam sind Titelverteidiger. Doch mit neun Mannschaften bei den Jungen sowie sieben Mädchenteams ist ein exzellentes Teilnehmerfeld zusammen gekommen. "Der Weg zum Titel wird kein Selbstläufer", weiß Christopher Hafer nur zu genau. Mehr als spannend verlief für den frischgebackenen Abiturienten die WM vor zwei Jahren in Nürnberg. Der amtierende Welt- und Europameister freut sich aber wie alle auf diese Veranstaltung und nicht zuletzt über die daumendrückenden Fans.
Hartmut Maus