Dritte Auflage der Faustball Challenge zieht alle in ihren Bann

Mit dem Teilnahmerekord von 20 Mannschaften gelingt ein kleiner Meilenstein. Zwei Teams aus Belgien geben dem ultimativen Hobbyturnier Charme.

2017_Faustballchallenge_Action

Als um 19:00 Uhr das erste Spiel der dritten Faustball Challenge, dem Hobbyturnier für Nicht-Faustballer, angepfiffen wurde, war nicht zu erwarten, das es ein so kurzweiliger Abend werden würde. Am Ende strahlten viele Teilnehmer um die Wette. Sie hatten sich ordentlich bewegt, hatten die OTV-Sporthalle in eine stimmungsvolle Sportstätte verwandelt, hatten ein wenig in die Sportart Faustball hereingeschnuppert und somit eine Vorstellung von dem schnellen Spiel bekommen und hatten letztlich Leib und Seele stärken können in der von der Familie Steinhaus gut bestückten Cafeteria. Die Verantwortlichen der OTV-Faustballer, der Abteilung Freizeit- und Gesundheitssport sowie des Fördervereins Faustball Solingen ließen sich auch für die Siegerehrung, die um 23:30 Uhr endete, etwas einfallen. Jeder Sportler bekam ein kleines Erinnerungsgeschenk sowie jedes Team eine Urkunde mit Foto. Schön war erneut, das die belgischen Faustballfreunde um ihren Initiator Bert Stoelen der Einladung gefolgt2017_Faustballchallenge_Team Belgien waren. Das Männerteam unterlag knapp im Finale gegen Hans A United und die Frauenmannschaft kam auf Platz siebzehn.
Die Reihenfolge der Platzierungen lautete Hans A United, FFF Männer, Riege Frisch Auf, BST, Final Fistination, 88 Oldtimmer, Schatzmops, OTVit I, Die Unbesiegbaren, Faust-auf´s-Auge, ... am besten gefällt, Fanta 4, OTVit II, Ballkünstler, Fanta 5, Taxi Athletico Schaberg, Taekwondo team, FFF Frauen, BKT, Pink Tomatoes. Ohne die fließigen Helfer auch aus dem Zweitliga-Team der OTV-Frauen wäre diese Veranstaltung nicht zu dem geworden, was sie letztlich ausmacht. Alle hatten eine Menge Spaß und freuen sich auf die nächste Ausrichtung im kommenden Jahr.
Hartmut Maus