Faustballerinnen steigen in die Zweite Bundesliga Nord auf

Eigentlich wollten sie ja nur Erfahrung sammeln. Doch am Ende lieferten die Faustball-Damen eine wahre Meisterleistung ab.

Faustballerinnen_2.BL Aufstieg 2012_Schild

Bei den Aufstiegsspielen zur Zweiten Bundesliga Nord schaffte die Mannschaft aus dem Unterland souverän den Aufstieg. Im niedersächsischen Diepenau bezwang der rheinische Vizemeister zuerst den TuS Spenge aus Westfalen mit 3:0-Sätzen. Dieser vielversprechende Auftakt im Viererfeld mit letztlich drei Aufsteigern bedeutete schon fast die Zweitklassigkeit. Doch dann wurde auch der Niedersachsenmeister MTV Diepenau noch mit 3:0-Sätzen deklassiert. Die Gastgeber fanden in keiner Phase die entsprechenden Mittel gegen die spielsicheren Ohligserinnen. Der Aufstieg war somit in trockenen Tüchern und der Jubel nicht gerade gering. Das abschließende Spiel gegen den bis dato ebenfalls ungeschlagenen MTV Hammah aus der Nähe von Stade hatte keinen Entscheidungscharakter mehr. Nach 2:0-Satzführung ging die Partie mit 2:3 verloren.

Faustballerinnen_2.BL Aufstieg 2012

Nicht wenig hatte die Mannschaft auf sich genommen. Meike Hutz, Alexandra Pöppel, Inga und Lea Maus hatten vorzeitig die Schweizreise der Faustballer verlassen. Sie reisten aus Widnau am Bodensee erst am Tag vor der Aufstiegsrunde zurück. Gemeinsam mit den bundesligaerfahrenen Verena Heidelberg - ehemals Kohnke - und Ann-Kristin Barnat bildeten sie eine verschworene Gemeinschaft. Das Nachwuchskonzept des Ohligser TV geht somit weiter auf. Alle Spielerinnen sind Eigengewächse. Und mit Alexandra Pöppel, Inga und Lea Maus gehören drei Mädchen noch der Jugendklasse an. Im kommenden Sommer gilt es nun erst einmal die Klasse zu halten, ehe der nächste Meilenstein in Richtung Erste Bundesliga angestrebt wird. Sowohl bei den Männern als auch bei den Damen ist der OTV nun in der Zweiten Bundesliga vertreten.
Hartmut Maus