Deutschland holt sich den Faustball-Europameistertitel in der U21 zurück

Johannes Groß macht seinen internationalen Medaillensatz komplett.

2015_U21_EM_Peilstein_Siegerehrung_Jubel

Nachdem er 2012 bei der Faustball-Weltmeisterschaft der U18 in Cali in Kolumbien die Bronzemedaille gewinnen konnte und im letzten Jahr mit der deutschen U21-Nationalmannschaft in Mannheim im Finale nur hauchdünn am Titelgewinn vorbeischrammte, 2015_U21_EM_Peilstein_Jubel Johannes_web.JPGklappte es nun endlich mit dem internationalen Titelgewinn. Im österreichischen Peilstein sicherte sich die U21-Nationalmannschaft nach einem Fünfsatzkrimi mit 3:2-Sätzen gegen das Gastgeberteam die Europameisterschaft. Bei fast 40 Grad im Schatten wurde das Endspiel im beschaulichen Mühlviertel zur Geduldsprobe. Die deutsche Mannschaft lag bereits mit 0:2-Sätzen zurück. Österreich wirkte wie der sichere Sieger. Doch dann glich Deutschland aus. Wie so oft in den letzten Jahren sollte im abschließenden fünften Satz das Glück und das ausgeglichenere Team die Nase vorne haben. "In diesem Spiel war alles drin. Wir sind überglücklich über den Sieg", freute sich Johannes Groß nach dem Finale im Stadioninterview mit seiner Mannschaft und den vielen mitgereisten deutschen Fans.
Der Student kam in der Vorrunde in den Begegnungen gegen Spanien und Italien zum Einsatz. Zudem gewan2015_U21_EM_Peilstein_Maus_Jubel_web.JPGn die deutsche Vertretung in der Vorrunde gegen die Schweiz mit 2:1-Sätzen. Im Vorrundenfinale gegen Österreich unterlag sie mit 1:2. Somit musste am nächsten Tag der Endspieleinzug im Semifinale gegen die Schweiz geschafft werden. Der deutsche 3:0-Erfolg sagt zu wenig über den knappen Spielverlauf aus. Und dann kam es zum show down vor der stimmungsvollen Zuschauerkulisse von knapp 1.000 Zuschauern. Das Spiel wurde zudem durch das ORF-Fernsehen aufgezeichnet.
Mit dabei auch Vereinssportlehrer Hartmut Maus, der wie eine Woche zuvor bei der 2015_U21_EM_Peilstein_Urban_Groß_Maus.JPGU18 EM in Kellinghusen mit seinem Freund und Trainerkollegen Roland Schubert aus Berlin, den Sieg der U21 an der Linie mit begleitete. In den dreizehn Jahren seiner Tätigkeit als Trainer der U21-Mannschaft gelangen elf EM-Titel und zwei Silbermedaillen. Bei ihrem Debüt als Physiotherapeutin der U21-Nationalmannschaft hatte Sabrina Urban vom OTV-Partner Therapieburg eine Menge zu tun. "Das wird mir ein unvergessenes Erlebnis bleiben", strahlte sie trotzdem nach der Siegerehrung mit der Goldmedaille um den Hals hängend um die Wette.
Hartmut Maus