Inga Maus darf in der U21-Faustball-Nationalmannschaft debütieren

Beim Internationalen Faustball-Turnier "Stuttgart Open" kommt die deutsche Mannschaft bis ins Finale.

Eine ganz besondere Ehre wurde der Zweitliga-Faustballerin Inga Maus zuteil. Die Vize-Europameisterin der U18 von 2015 in Kellinghusen dürfte nach einem Vorbereitungslehrgang im Siebener-Kader der deutschen U21-Faustball-Nationalmannschaft beim internationalen Turnier "Stuttgart Open" debütieren. Im Ortsteil Stuttgart-Stammheim spielte das deutsche Team mit den Angreiferinnen Jacqueline Böhmker (VfL Kellinghusen), Henriette Schell (TSV Calw) und Svebja Schröder (TV Nürnberg-Eibach) sowie den Defensivkräften Denise Zeiher (TV Obernhausen), Charlotte Salzmann, Karen Schulz (beide TK Hannover) sowie Inga Maus. In der Vorrunde wurde der Tabellenzweite aus Österreich der FBC ASKÖ Linz-Urfahr (3:0-Sätze) und der Süd-Bundesligist TSV Calw (3:1) besiegt. So stand am darauffolgenden Tag kein Geringerer als der amtierende Deutsche Hallenmeister TSV Dennach im Halbfinale auf der anderen Seite des Netzes. Nach einer spannenden Begegnung, in der das junge deutsche Team zwei Matchbälle abwehrte, ging der Sieg hauchdünn mit 3:2-Sätzen und 13:11 im Entscheidungssatz an die Mannschaft der Bundestrainerinnen Silke Eber und Eva Krämer. Im Finale kam es dann zum showdown gegen den amtierenden Weltpokalsieger Duque de Caxias aus Curitiba in Brasilien. Die 0:3-Niederlage fiel eindeutig aus.
Da es im Frauenbereich keine internationalen Meisterschaften im U21-Bereich gibt - ganz im Gegensatz zum Männerbereich, wo Bundestrainer Hartmut Maus die U21-Männer bereits dreizehnmal zum Europameistertitel führte - nehmen die Frauen als Perspektivkader für die A-Nationalmannschaft an solchen Turnieren teil. Nach der Veranstaltung wurden aufgrund ihrer guten Leistungen Jacqueline Böhmker und Svenja Schröder in den 14er-WM-Kader der Frauennationalmannschaft berufen. Fazit aus Sicht von Inga Maus: "Es hat eine Menge Spaß mit dieser Mannschaft gemacht. Nicht nur aufgrund des Erfolges habe ich mich in der Abwehr sehr wohl gefühlt", freute sich die Spielmacherin des Zweitligisten, die normalerweise im Zuspiel agiert.
Am Sonntag starten die OTV-Frauen in Lemwerder bei Bremen in die Zweitligasaison. Sie treffen dort auf den TK Hannover II sowie den Lemwerder TV.
Hartmut Maus