Start in die Faustball-Bundesliga-Saison mit Heimspielen

Am Wochenende empfangen die Männer am Samstag in der Zweiten Bundesliga und die Frauen am Sonntag in der Ersten Bundesliga hochkarätige Gäste in Wuppertal-Vohwinkel

Die Zeit der Vorbereitung auf die Freiluftsaison neigt sich dem Ende zu. Zwei Faustball-Vorbereitungsturniere mit guten Teilnehmerfeldern in Karlsdorf bei Bruchsal sowie in Hannover dienten den Bundesligisten als wichtige Prüfsteine. Und am Wochenende gilt es die Vorleistungen nun auch im Meisterschaftsbetrieb umzusetzen. Am Samstag ab 15:00 Uhr empfangen die Männer in der Zweiten Bundesliga den Bundesliga-Absteiger Leichlinger TV sowie den Mitaufsteiger TuS Wickrath. Johannes Hafer muss hier aus Studiengründen passen. Die Mannschaft um Kapitän Benjamin Otto beschritt in der Vorbereitung einmal einen ganz anderen Weg. Insgesamt sechs Trainingseinheiten innerhalb der letzten vier Wochen wurden gemeinsam mit dem Erstligisten TSV 1860 Hagen wechselweise in Hagen und Wuppertal durchgeführt. "Das hat uns bei der hohen Qualität der Hagener eine Menge gebracht", zeigt sich Benjamin Otto zufrieden. Etwas früher als in der Hallensaison möchte der OTV im Sommer den Klassenerhalt sichern. Allerdings deutet es auf eine hohe Ausgeglichenheit in der Liga hin. Die weiteren Teams heißen SV Düdenbüttel, MTV Wangersen, MTV Vorsfelde, SV Armstorf, TV Brettorf II sowie der Wardenburger TV.

Nach dem vierten Platz in Karlsdorf glänzte zuletzt das Frauenteam mit dem Finaleinzug in Hannover, wo letztlich der Bundesliga-Primus TV Jahn Schneverdingen mit drei Weltmeisterinnen im Team eine Nummer zu groß war. Dies in die Saison mit herüberzuziehen wäre prima. Doch jeder im Team ist sich im Klaren darüber, das im Aufstiegsjahr der Klassenerhalt eine tolle Sache wäre. Am Sonntag ab 11:00 Uhr gastieren der TSV Bayer 04 Leverkusen sowie der Hallen-DM-Vierte SV Moslesfehn an der Hommannstraße in Wuppertal-Vohwinkel. In der starken Nordliga spielen zudem der Deutsche Vizemeister im Feld Ahlhorner SV, der Deutsche Vizemeister in der Halle und Feld-DM-Ausrichter VfL Kellinghusen, der DM-Bronze-Medaillengewinner in der Halle TV Brettorf, der TK Hannover sowie der Mitaufsteiger TV Lemwerder.
Hartmut Maus