Frauen starten im hohen Norden in die Zweite Faustball-Bundesliga

Es ist Neuland für die Faustballerinnen: Bereits zwei Spielzeiten haben sie in der Feldsaison in der Zweiten Bundesliga gespielt. Nun beginnt die Aufstiegssaison in der Halle.

Und dabei geht direkt in den hohen Norden. Die Mannschaft aus jungen und routinierten Spielerinnen gastiert beim SV Düdenbüttel im Kreis Stade nur unweit vor den Toren Hamburgs. Gleichzeitig kommt es bei diesem Spieltag zur Begegnung mit dem weiteren Aufsteiger USC Bochum. "Wir müssen sehen wie wir mit den veränderten Bedingungen zurecht kommen", meint Nachwuchsspielerin Kaja Hutz, die sich leider kurzfristig am Fuß verletzte. Denn noch Anfang Oktober spielte sie mit Teamkollegin Inga Maus im Rheinland-Team beim Jugend-Europapokal im Feld in Niedernhall.

2014Schlieren Männer_Frauen

Das sich die Mannschaft aber nicht verstecken muß, zeigte sie vor drei Wochen. Beim Internationalen Turnier in Schlieren bei Zürich landete der Zweitliga-Neuling hinter den beiden Schweizer Spitzenteams STC Oberentfelden/Amsteg und STC Schlieren jedoch vor den Erstligisten Amicitia Hochdorf und STV Diepoldsau auf dem guten dritten Rang. "Letztlich möchten wir in Ruhe die Klasse halten", straht die einzige erstligaerfahrene Spielerin im OTV-Kader Zuversicht aus. Angreiferin Ann Kristin Stöckler reist allerdings mit einer Erkältung in den Norden. Der OTV empfängt dann jeweils an den beiden darauffolgenden Sonntagen bei den Heimspielen in der OTV-Halle die weiteren Zweitligisten. Heimspieltage2014Der OTV-Kader setzt sich aus den jungen Spielerinnen Kaja Hutz, Inga und Lea Maus, Lea Püttbach sowie aus den Routiniers Michaela Dominicus, Meike Hutz und Ann Kristin Stöckler zusammen.
Ebenfalls erstmals auf Punktejagd in der Verbandsliga gehen am Sonntag die Herren der SG ESV Wuppertal-West/Ohligser TV. In Wahlscheid bei Lohmar trifft der Zweitliga-Aufsteiger im Feld auf den TSV Bayer 04 Leverkusen und den TV Wahlscheid. "Wir möchten uns wieder für die Zweitliga-Aufstiegsrunde qualifizieren", gibt U21-Vize-Europameister Johannes Groß das Saisonziel aus. Dann soll auch hier der Sprung in die zweithöchste deutsche Spielklasse gelingen. Groß spielt zusammen mit seinem Brunder Christoph, Lukas Küll, Benjamin Otto, Timo Schatzschneider und Lars Vollmann zusammen im SG-Team.
Hartmut Maus