Katrin Gewinner wird Deutsche Meisterin im Fünfkampf

Bisher war ihr erst einmal das Kunststück gelungen. 2006 in Konstanz am Bodensee wurde Katrin Gewinner erstmals Deutsche Meisterin im leichtathletischen Fünfkampf.

DMKM2010_SiegerehrungFrauen

Nach drei Silbermedaillen in den Folgejahren wiederholte sie nun ihren Erfolg bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Berlin. Mit einem soliden Vorsprung von vier Wertungspunkten und 60,29 Punkten setzte sie sich nach einem guten Wettkampf deutlich von der Konkurrenz ab. Nach 13,48 Sekunden Schulz, Julianüber 100 Meter übersprang sie gleich drei mal die Fünfmeter-Marke, wobei der beste Weitsprung für sie bei 5,16 Meter endete. Im Kugelstoßen blieb die Nordrhein-Meisterin mit 12,78 Metern nur knapp unter ihrer Saisonbestmarke. Eine neue persönliche Bestmarke gelang der Sportlehrerin im Schleuderballwurf mit 48,42 Metern. Im abschließenden 1.000 Meter-Lauf lief sie nach 3:26,2 Minuten über die Ziellinie. Tags darauf holte sie sich zudem in der Schleuderball-Einzelkonkurrenz bei böigem Wind mit 44,26 Metern die Deutsche Vizemeisterschaft.
Der OTV war durch fünf weitere Starter weiterhin sehr erfolgreich. Auf Platz vier landete Julian Schulz in der Schülerklasse B mit 44,45 Punkten. 9,93 Meter im Kugelstoßen, 36,05 Meter im Schleuderballwurf und Panitz, Katrin_Weit3:17,2 Minuten über 1.000 Meter bedeuteten neue Bestmarken. In der gleichen Altersklasse landete bei den Mädchen Katrin Panitz auf dem fünften Platz mit 45,73 Punkten. Sie dürfte sich über 5,01 Meter im Weitsprung freuen. Inga Maus kam hier auf Rang 27 mit 39,42 Punkten. In der A-Jugend wurde Philipp Feldmann Sechster mit 55,60 Punkten. 2:50,1 Minuten bedeuteten eine Steigerung über 1.000 Meter. Frederik Schmitz kam in der Schülerklasse A auf Rang vierzehn mit 45,09 Punkten. 12,23 Sekunden im 100 Meter-Lauf bedeuteten eine neue Bestmarke für ihn.
Hartmut Maus