Katrin Gewinner schafft Siebenkampf-Norm

DM Norm bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften in Papenburg.

Eine langwierige Zitterpartie ging am letzten Wochenende zu Ende: Die Mehrkämpferin Katrin Gewinner zog sich im März bei einem Fußballzweikampf eine Fußverletzung zu. Ein langwieriger Heilungsprozess bedingte einen rund zweimonatigen Trainingsausfall. Zudem steigerte der Deutsche Leichtathletik Verband erst im Mai die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften um 200 Punkte auf 4.500 Punkte. Die Punktzahl übertraf Katrin Gewinner im letzten Jahr mit dem zweimaligen Verbessern ihrer persönlichen Bestmarke jenseits von 4.700 Punkten gleich drei Mal. Doch das fehlende Training schien ihr in dieser Saison einen Riegel davor zu schieben. Bei den Nordrheinmeisterschaften im Mai in Wesel schaffte sie etwas mehr als 4.300 Punkte. Am vergangenen Wochenende unternahm sie gemeinsam mit ihrer OTV-Vereinskameradin Jessica Rehborn einen weiteren Qualifikationsversuch. Bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften in Papenburg kam es dabei zu einem echten Kraftakt. Nach 16,19 Sekunden über 100 Meter Hürden, 1,52 Meter im Hochsprung, 12,09 Metern im KugelstoßenSiegerehrung Frauen 2014 und 27,48 Sekunden über 200 Meter am ersten Wettkampftag sowie 4,90 Meter im Weitsprung und 37,08 Meter im Speerwurf war klar, das sie im abschließenden 800 Meter-Lauf ihre Bestleistung von 2:30,70 Minuten unterbieten muss. Dies gelang mit einer neuen Bestzeit von 2:28,20 Minuten. 4.533 Punkte bedeuten die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften am 23./24. August in Vaterstetten bei München.
Nach ihren langwierigen Hochzeitsvorbereitungen lag Jessica Rehborn mit 3.986 Punkten am Ende ihres Siebenkampfes im Soll.
Hartmut Maus