4. NRW-Turnfest: Elf Leichtathleten holen DM-Quali

Am 4. NRW-Turnfest in Hamm nahmen auch die Leichtathleten des OTV teil. Sie traten im Fünfkampf an und brachten reichlich Medaillen mit. Zudem qualifizierten sich elf Leichtathleten für die Teilnahme an den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften – so viele wie noch nie zuvor!

Obwohl es je nach Altersklasse des Teilnehmers Unterschiede bei den Disziplinen des Fünfkampfes gibt, ist das Wettkampfprogramm im Kern identisch: Sprint (75 Meter in der U14, die U16 und älter 100 Meter), Weitsprung, Kugelstoß (unterschiedliche Gewichte je nach Alter und Geschlecht), Schleuderballwurf und Lauf über 1.000 Meter.

Unter den besonders erfolgreichen Teilnehmern waren Noah Robach und Noah Lerch in der männlichen U14, sie gewannen Gold und Silber. In der mU16 holte Paul Jüngels Silber, Theo Hankammer gewann Bronze in der mU18. Ebenfalls Bronze gab es für Alexander John in der mU20. Silber und Bronze in der wU16 gingen an Mona Franz und Viktoria Goetting. In der Altersklasse wU18 holte Laura Fernandez Silber. In der Altersklasse W20+ schließlich siegte Katrin Gewinner und gewann damit die Gold-Medaille.

Damit haben die Medaillengewinner Noah Robach, Theo Hankammer, Alexander John, Mona Franz, Viktoria Goetting, Laura Fernandez und Katrin Gewinner den Sprung zur Deutschen Mehrkampfmeisterschaft geschafft, dazu kommen sogar noch Lina Bachmann, Emma Hentrich, Pia Vierling (alle wU18) und Johannes Schüle (mU18). Es werden also erstmals elf Leichtathleten des OTV an den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im leichtathletischen Mehrkampf teilnehmen, die am 21. und 22. September 2019 in Enkheim / Frankfurt-M. stattfinden werden.