Elf Turnerinnen qualifizieren sich beim Niederbergpokal für das Landesfinale der P-Stufen

Der Niederbergpokal wurde vom Turnverband als Qualifikationswettkampf für das Landesfinale der P-Stufen im Einzel ausgeschrieben.

Der OTV war mit achtzehn Turnerinnen vertreten. Vormittags mussten die Ältesten ran. Sowohl Jessica König als auch Loreen Kocjan schafften die Hürde unter die besten zehn ihres Jahrganges zu gelangen. Jessica König wurde Fünfte. Und Loreen Kocjan bekam nach dem zweitbesten Sprung ihres Jahrgangs die Bronzemedaille überreicht.
Nachmittags kamen dann die "Jüngeren" zum Zuge. Mit sechszehn Hasen ging es in drei Wettkampfgruppen an den Start. Hier schafften mehr Hasen die Hürde unter die besten zehn Mädchen ihres Wettkampfes zu gelangen als erwartet. Dazu gab es neben einem Pokal, den Helena Bergheim im Jahrgang 2001/2002 anstatt einer Goldmedaille mitnehmen durfte, auch noch eine silberne Medaille für Ann Jaqueline Schubert und eine bronzene Medaille für Jasmin Sahler. Marlene Bergheim (im Jahrgang 2003/2004) sowie Chantal Völker (Jahrgang 2011/2002) verpassten knapp das Treppchen. Knapp an der Qualifikation mit Platz elf scheitere Malena Knoch. Sie startete als Jüngere im Jahrgang 2001/2002.
Jetzt sind alle gespannt auf die Ergebnisse im letzten Qualifikationswettkampf zum Landesfinale der Verbandsgruppe in Solingen am 03. Juni wo sich Loreen Kocjan, Jessica König, Sina Henning, Ricarda Seidensticker, Marlene Bergheim, Ann Jaqueline Schubert, Helena Bergheim, Jasmin Sahler, Chantal Völker, Leandra Hauck und Anna Vos den strengen Augen der Wertungsrichter aus Remscheid, Solingen, Wuppertal und dem Aggertal stellen werden, um vielleicht ein Ticket nach Essen zum Landesfinale zu lösen.
Karen Grimm