Erfolgsstory der Turnerinnen geht weiter: Dritter Aufstieg in Folge

In Rheinbach gewinnt das Ligateam um Trainerin Karen Grimm den letzten Wettkampf und startet in die Landesliga 2 durch.

Nachdem das Landesliga Turnteam soeben erst in die Landesliga 3 aufgestiegen war, hieß die Devise für diese Saison: Klassenerhalt. Nach dem ersten Platz im zweiten Wettkampf war dieses Ziel erreicht. Nun hatten die Mädchen aus dem Unterland für den dritten und zugleich letzten Wettkampf entsprechend Blut geleckt und traten hochmotiviert an. Sie wollten in Rheinbach zeigen, das sie sich den Klassenerhalt wahrlich erturnt hatten. Vor diesem Ligafinale stand das Team auf einem überraschenden dritten Platz mit nur einem Rankingpunkt Rückstand auf den Spitzenreiter und knappen 0,5 Punkten in der Gesamtwertung. Nach einem nicht so guten Start am Stufenbarren ging es für das Team, was durch Elisa Wolfen ergänzt wurde, zum Zittergerät Schwebebalken. Hier gab es zwar Fehler durch Stürze vom Gerät. Dennoch waren die Mädchen an diesem Gerät die Besten. Sina Hennig lieferte hier ebenso wichtige Punkte wie Amerika-Rückkehrerin Leandra Hauck, die mit einer sicheren und souveränen Übung überzeugte. Auch am Boden lief es reibungslos. Ann Jacqueline Schubert und Kyra Ringwelski konnten auch eine Woche nach ihrer Teilnahme bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Einbeck eine souveräne Übung zeigen. Als letztes Gerät war dann der Sprung an der Reihe. Auch hier zeigte das Team seine Beständigkeit und lieferte ein weiteres gutes Ergebnis ab. Mara Galle zeigte hier den besten Sprung des Wettkampfes. Am Ende erturnten sich Antonia Wunschelmeier, Sina Hennig, 201809_Ligafinale_SiegerAnn Jacqueline Schubert, Elisa Wolfen, Kyra Ringwelski, Mara Galle, Leandra Hauck und Jasmin Sahler wie schon im zweiten Liga-Wettkampf einen erneuten ersten Platz. Der Punktevorsprung war mit mehr als drei Punkten wesentlich deutlicher als erwartet. Mara Galle und Leandra Hauck erreichten dabei punktgleich im Gerätevierkampf den zweiten Platz. Auch in den Einzeldisziplinen gab es im Finale reichlich Anlass zum Jubel. Neuzugang Mara Galle war beim Sprung die Beste und belegte Platz zwei im Mehrkampf. Noch größer wurde der Jubel dann bei der abschließenden Tabellensiegerehrung. Die OTV-Turnerinnen wurde als letztes Team aufgerufen. Das bedeutet in der Endabrechnung mit einem Rankingpunkt Vorsprung den ersten Platz. Somit ist dies der Direktaufstieg in die nächsthöhere Landesliga 2.
Vor sieben Jahren machte sich Karen Grimm mit ihren Mädchen auf den Weg im Rahmen eines jährlichen Qualifiaktionswettkampfes in die Landesliga 4 aufzusteigen. Dies schlug gleich dreimal zumeist knapp fehl. Vor drei Jahren dann der lang ersehnte Aufstieg in die Landesliga 4. Aus dieser ging es nach einer Saison aufgrund eines Rückzuges einer Mannschaft direkt eine Etage höher in die Landesliga 3. Und diese dominierten die OTV-Mädchen nun in dieser Saison auf Anhieb. Den Auftakt in die Landesliga 2 werden die OTV-Mädchen am 9./10. März 2019 in der OTV-Sporthalle bestreiten.
Karen Grimm