Sechs Turnerinnen fahren zum Landesfinale nach Essen

Die zweite und letzte Hürde zum Turnlandesfinale wurde in Wermelskirchen angegangen.

2016Quali Landesfinale

In den vorgeschriebenen P-Stufen gingen leider nur acht der neun Mädchen aus der ersten Qualifikation in den Wettkampf. Celina Schubert musste verletzungsbedingt passen. Die Älteren und Mittleren machten den Auftakt. Es zeigte sich, dass das Training der letzten Wochen sich gelohnt hat. Alle Mädchen konnten die Übungen sicherer absolvieren wie zuletzt. Am Ende stand Platz 25 für Luca Wunschelmeier und Platz 18 für Sophie Görß. Die besten zehnplatzierten Turnerinnen in jeder der beiden Altersklassen schafften die Qualifikation zum Landesfinale. Dabei wurden Jasmin Sahler Achte, Ann Jacqueline Schubert Siebte, Kyra Ringwelski Sechste und Marlene 2016Quali Landesfinale_klBergheim Zweite. Im zweiten Durchgang waren dann die beiden Jüngsten am Start. Auch sie wollten die Qualifikation schaffen und gingen mit guten Vorsätzen an den Schwebebalken. Nachdem das Zittergerät absolviert war, lief der Wettkampf gut. Bei der Siegerehrung gab es eine Urkunde für Greta Bergheim ebenso mit dem neunten Platz wie auch für Kiara Wolfen in ihrem Jahrgang. Auch sie sind somit für das Landesfinale qualifiziert.
Karen Grim