Turnen: Kür-Vizetitel bei den Rheinischen Meisterschaften

In Eschweiler nahmen die Turnerinnen des OTV an den Rheinischen Meisterschaften im Einzel in den Pflichtstufen und der Kür teil. Eine besondere Premiere dabei: Die neuen Teamanzüge durften getragen werden. Jasmin Sahler gewann den Vizetitel in der Kür.

An Tag 1 waren die Kürturnerinnen an der Reihe. In den unterschiedlichen Altersklassen stellten sie ihre Übungen und Schwierigkeiten den Kampfrichtern vor. Sina Hennig ging nach drei Wochen ohne Training in den Wettkampf, zeigte nach dem Einturnen dann eine der besten Stufenbarrenübungen und kann auf den vierten Platz stolz sein. Antonia Wunschelmeier entschied sich im letzten Training vor dem Wettkampf, den sehr schwierigen Rückwärts-Balkenaufgang zu wagen, sie erreichte im Gesamtergebnis Platz 9. Leandra Hauck brachte am Balken den hochwertigen Strecksalto vorwärts als Abgang. Für sie reichte es zum undankbaren vierten Platz. Jasmin Sahler zeigte an allen Geräten konstante Leistungen und schaffte es so, den Vizetitel in der Altersklasse AK 18 nach Ohligs zu holen.

2019-07-06-Rhein-Meisterschaften-K-540.jpg 

An Tag 2 wollten die Pflicht-Stufen-Turnerinnen zeigen, dass sie zu Recht zu den besten Vierzig Turnerinnen des Rheinlandes gehören. Wer hier starten durfte, hatte sich bereits über zwei Qualifikationen behaupten müssen.

Auf die jeweiligen Endergebnisse – bescheiden war die augenzwinkernde Devise: „Nicht Letzte zu sein ist das Sahnehäubchen auf dem Turnkuchen“ – können alle sechs OTV-Teilnehmer stolz sein. In der AK 9 wurde Amelia Russo 36., Hannah Busse landete auf Platz 32 und Anneke Schmitz erreichte mit der längsten Standwaage, die sie je am Balken gezeigt hatte, sogar Platz 30. In der AK 11 hatten sich dann Anna Bungardt und Charlotte Wenders abgesprochen: Beide zeigten einen fast fehlerfreien Wettkampf und landeten gemeinsam auf Platz 29. Lina Müller, die Älteste unter den OTV-Teilnehmern an diesem Tag, erreichte in der AK 15 Platz 33.

Jetzt geht es für alle Turnerinnen in die wohlverdienten Ferien mit vier Wochen Trainingspause, dann startet schon das Ferientraining mit den Vorbereitungen für die Wettkämpfe, die bereits Mitte bis Ende September anstehen. Dazu zählen die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften, die Mannschaftsqualifikation zu den Rheinischen Meisterschaften und das Liga Finale in der RTB-Landesliga 2 mit dem Wettkampf in Herkenrath.
Karen Grimm

Einzelergebnisse im Kür-Wettkampf:
AK 13
Platz 18 Lorena Pettinato
Platz 16 Kiara Wolfen
Platz 9 Ida Molitor

AK 15
Platz 9 Antonia Wunschelmeier
Platz 4 Sina Hennig

AK 17
Platz 6 Elisa Wolfen

AK 18
Platz 4 Leandra Hauck
Platz 2 Jasmin Sahler