Turnerinnen erfolgreich bei den Solinger Kampfspielen

Bei den Solinger Kampfspielen, die in zwei unterschiedlichen interessanten Wettkampformen ausgetragen wurden, konnten sich die Turnhasen erfolgreich in Szene setzen.

In zwei Durchgängen gab es den gemischten Wettkampf aus Leichtathletik und Turnen. Einmal für die Junghasen und zum zweiten für die Kaderhasen. Auch auf unbekanntem Gebiet (Leichtathletik) machten die Hasen eine gute Figur.
Im ersten Wettkampf „gemischter Kinderturnwettkampf“ überzeugten auch drei Neuhäschen Leonie Iwers, Elisa Wolfen und Ekin Taban. Ekin nahm sogar die bronzene Medaille mit nach Hause. Dazu konnte sich Kampfspiele2011_1Annika Weck ebenfalls über eine bronzene Medaille freuen. Charlotte von Carnap schoß mit Pauline Iwers den Vogel ab. Die beiden zeigten sowohl drinnen wie auch draussen, dass es klappt. Die Folge war zweimal Platz 1. Weitere Platzierungen: 4. Pia Vierling und Sarah Grimm, 6. Ricarda Seidensticker und Leandra Bartels.
Im zweiten Durchgang waren die Kaderhasen ebenfalls im Turnen und Leichtathletik gefordert. Hier verpasste Demi Pröpper um 0,05 Punkte die goldene Medaille. Sie war aber trotzdem sehr zufrieden mit der silbernen Medaille, denn sie hatte das Gefühl in der Leichtathletik nicht so gepunktet zu haben. Ebenfalls Silber nahm Ann Jaqueline Schubert mit. Auch Noelle Derikartz durfte sich über Silber freuen. Malena Knoch teilte sich den dritten Platz mit zwei weiteren Turnerinnen anderer Vereine. Und auch hier gab es eine dicke Überraschung. Chantal Völker stand ganz oben auf dem Treppchen. Sie überzeugte durch konzentriertes Turnen und einen sehr weiten Satz in die Sprunggrube. Weiter Platzierungen: 4. Mareen Moryson, 8. Anna Vos, 12. Lena Bergisch.
Im dritten Durchgang waren dann die Kür-Mädchen gefragt. In zwei Schwierigkeitsstufen wurde hier gezeigt, was man kann. Die Mädchen mussten bei dem immer unsteter Kampfspiele2011_2werdenden Wetter auch nicht zur Leichtathletik. Vier Geräte mit vier eigenen, individuell gestalteten Übungen wurden den strengen Blicken der Wertungsrichter vorgestellt. Hier zeigte Jessica König, dass sie nicht nur – wie Simone Sahler jetzt auch – kampfrichtern darf und kann, sondern auch noch aktiv als Turnerin überzeugen kann. Für sie gab es die Silbermedaille.
Jasmin Sahler konnte eine bronzene Medaille mit nach Hause nehmen. Aber sowohl Leandra Hauck als auch Loreen Kocjan hatten hier die Nasen vorne. Jede war stolz über die Goldmedaille.
Karen Grimm