Zwei Ohligser Turn-Teams im Landesfinale

Durch jeweils Platz zwei in der ersten Stufe hatten sich die Teams in der Altersklasse AK 9 mit Anneke Schmitz, Amelia Russo, Hannah Busse, Viviana La Scala und Lynn Geilenbrügge sowie in der AK 11 mit Hannah Esselborn, Anna und Lucie Bungardt, Charlotte Wenders, Emily Schwarz und Sophia Kern Ende September in Solingen für diesen Wettkampf qualifiziert. Nun stand mit diesem Wettkampf die letzte Hürde für die Teilnahme an den Rheinischen Mannschaftsmeisterschaften für beide Mannschaften an.

Wieder war das Ziel, Platz zwei zu erreichen, um am 30. November in Oberhausen beim Landesfinale an den Start gehen zu dürfen. Am Sprung ging es los. Beide Teams zeigten eine gute Leistung. Am Stufenbarren führte Hannah Esselborn bei unseren Älteren eine fast fehlerfreie Übung vor, erstmals mit den Kippen. Auch die Jüngsten konnten überzeugen.

2019-11-10-FuG-Turnen-Quali-Landesfinale2-540.jpg

Am Balken, dem Ohligser Zittergerät, gab es dann aber strahlende Gesichter. Anna Bungardt punktete mit einer souverän und sicher geturnten Übung, ihre Schwester Lucie war ebenfalls sicher und Hannah Esselborn hatte einen super Tag und stand erstmals überhaupt im Wettkampf das Rad auf dem Balken. Auch Hannah Busse, Anneke Schmitz, Amelia Russo und Viviana La Scala dürfen sich über die „Oberbleiben Gummibärchen“ freuen.

Am Boden überzeugten beide Teams mit schön auf die Musik abgestimmten Übungen, und so gab es am Ende bei der Siegerehrung zwei nicht erwartete Ergebnisse: Platz zwei für BEIDE Teams und damit zwei Teams unter den besten Acht des Rheinischen Turnerbundes! Danke an alle die uns unterstützt haben!
Karen Grimm