09.-10.02.2019

Punkteteilung! Das war für gleich drei OTV-Mannschaften das Ergebnis nach dem Abpfiff am vergangenen Wochenende. So erkämpften sich die 1.- und 3. Herren sowie die männliche E-Jugend jeweils ein Remis. Die 1. Damen und die 2. weibliche A-Jugend sammelten mit zwei Siegen ebenfalls fleißig Punkte. Wie sich der Ohligser TV im Einzelnen so geschlagen hat, könnt ihr wie immer auf der OTV Homepage weiterverfolgen, indem ihr auf "Gesamten Artikel ansehen" klickt. Einen schönen und sonnigen Nachmittag wünscht das Medien-Team

männliche JE a.K

09.02.19 14:00 h JHC Wermelskirchen JE2 gegen Ohligser TV JE a.K. 13:13 (4:9)

In der ersten Halbzeit spielten die Jungs, obwohl sie nur zu siebt waren, sehr leistungsstark und konzentriert. Verdient gingen sie mit 5 Toren Vorsprung in die Pause. Leider kamen sie in der 2. Halbzeit nicht mehr ins Spiel und es gab es viele Fehlpässe. Die letzten 10 Minuten fehlte den Jungs die Kraft, so dass die Gegner leicht aufholen konnten und das Spiel mit schließlich mit 13:13 endete.



Kreis-/Bezirksliga / weibl. A2 – Jugend:

„Den vierten Tabellenplatz eindrucksvoll verteidigt!“
HSG Rade/Herbeck vs. OTV / WMTV Solingen II - 18:23 (12:10)

An diesem Wochenende waren wir bei der HSG Rade/Herbeck zu Gast. Von Anfang an war es ein Spiel auf Augenhöhe mit wechselnden Führungen, geprägt durch Zeitstrafen und 7-Meter (die man nicht unbedingt verstehen musste). Kurios wurde es in der 29. Minute der ersten Hälfte: Die Schiedsrichter gaben einen 7 Meter für den Gegner. Gleichzeitig drei Zeitstrafen für zwei Spielerinnen und die Torhüterin (angeblich wegen Meckern). So ging der Gegner zur Halbzeit mit 12:10 in Führung.

Die Halbzeitpause musste genutzt werden eine Strategie zu finden mit der der Schaden so gering wie möglich gehalten werden sollte. Denn wir hatten Anwurf, jedoch eine dreifache Unterzahl für 1:40 Minuten zu überstehen, ohne dass sich der Gegner weiter absetzen sollte. Hier ein Kompliment an die mannschaftliche Leistung, denn der Gegner schaffte es nicht auch nur ein Tor zu erzielen, sondern bekam noch eine Zeitstrafe und wir warfen noch ein Tor. Im weiteren Spielverlauf schenkten sich beide Mannschaften nichts. Geprägt durch weitere Zeitstrafen und 7 Meter stand es nach 46 Minuten 18:18. Dann konnten wir mit 18:19 in Führung gehen, woraufhin der Gegner den Faden verlor und nur noch mit Hektik und Einzelaktionen versuchte das Spiel noch zu drehen. Unsere Mannschaft spielte jedoch weiterhin mit einer sehr geschlossenen Mannschaftsleistung und zudem mit einer sehr gut aufgelegten Torhüterin und gewann das Spiel am Ende verdient mit 18:23.

Fazit: "In der Schlussphase schaffte es der Gegner in den letzten 14. Minuten nicht ein einziges Tor zu erzielen."

Das Team der weibl. A2-Jugend unserer JSG mit dem Ohligser TV / WMTV:

Es spielten: Peters, Kira (1); Bangert, Chiara (3); Schulte, Vivien (3); Pierchalla, Aylin; Kraft, Marisa Sophie (7); Ahmeti, Adelina; Spieler 2 (4); Spieler 1 (5) – im Tor: Selina Pupinovic (6 von 9 gehaltenen 7m)

[Thomas Simon]

Folgend: Bilder vom Spiel der weiblichen A2

Weibl. A- Jugend 2 vs wmtv.jpeg

 

 

WhatsApp Image 2019-02-11 at 18.05.43.jpeg

 

 1.Damen

Ohligser TV 1F - HC Wermelskirchen 3F 33:7 (14:3)

Am späten Sonntagabend konnten wir uns gegen den Tabellen-Vorletzten zwei wichtige Punkte sichern.

Unsere Ziele: nach ein paar „schlechten“ Spielen einiges an Selbstbewusstsein tanken, mit Freude ins schnelle Spiel zurückfinden und so zwei sichere Punkte mitnehmen. Gesagt, getan!

Bereits in den ersten Minuten konnten wir uns deutlich vom Gegner absetzen und kamen durch viele, schöne TG‘s zu einfachen Toren. Mit lediglich drei Gegentoren gingen wir in die Halbzeitpause.

Der Start der zweiten Halbzeit war etwas verhaltener, sodass die Wermelskirchener Damen zwei weitere Treffer erzielten. Dennoch haben wir schnell zu unserem Spiel zurückgefunden und konnten uns sogar mit einem 30. (Mett-)Tor belohnen.

Letztendlich erzielten wir mit einer durchweg guten Mannschaftsleistung das Endergebnis 33:7 und freuen uns sehr über die zwei Punkte.

Vor uns steht ein spielfreies Wochenende, bevor es dann am 23.02.2019 für uns nach Wermelskirchen (2. Mannschaft) geht.

 

3.Herren

HSG Rade./Herbeck 3M – Ohligser TV 3M 24:24 (12:10)

Mit 5 Siegen in Folge und einer bis lang makellosen Rückrundenbilanz sollte es am Samstagabend nach Radevormwald gehen um auf den bis dahin Tabellenletzten zu treffen. Die Ausgangslage war somit eigentlich klar, allerdings sind wir in der Kreisliga und da ist immer alles möglich zum anderen haben wir uns gegen die HSG traditionell immer schwer getan und zu allem Überfluss fehlten bei uns auch noch sagen und schreibe 12 Spieler die aus den unterschiedlichsten Gründen die lange Reise nicht antreten konnten. Eine Überlegung das Spiel zu verlegen machte aber auch keinen Sinn, ein Wiederholungsspiel hätte sehr wahrscheinlich in der Woche stattgefunden und wer weiß ob es da mit der Personaldecke besser ausgesehen hätte, von daher traten wir mit 2 Torwächtern und 8 Feldspielern an, dank unseres großen Kaders konnten also die Ausfälle aufgefangen werden, hier schon mal einen großen Dank an Felix Knaak aus unserer A-Jugend, der uns in dem spiel aushalf.

In der Halle trafen wir auf alte Bekannte, man kennt mittlerweile die Rader Mannschaft aus vielen Duellen und wir wussten das wenn wir alles abrufen und konzentriert spielen wir die zwei Punkte mit ins Unterland nehmen können. Kurz vor Anpfiff tauchten noch zwei unbekannte Spieler der HSG auf, man vermutete 2 Akteure der ersten oder zweiten Mannschaft die parallel in der Halle nebenan ein spiel hatten, man wollte sich anscheinend nochmal schnell verstärken. So viel vorweg, es machte keinen wesentlichen Unterschied.

Wir standen in der Defensive relativ stabil, belohnten uns aber wie so oft vorne nicht mit Toren. Die Chancen Auswertung war wieder unser Manko. Aus einer stabilen Defensive heraus kamen wir vorne immer wieder zu guten Abschlüssen und scheiterten ein ums andere mal am Aluminium oder am Rader Torwart den wir mit unseren Würfen zu einem sahne Tag verhalfen.

Es entwickelte sich ein munteres auf und ab und man hatte nicht den Eindruck das wir hier gegen den Tabellenletzten spielen.  Und nach einem knappen Halbzeitrückstand fanden wir vorne immer wieder Lösungen um zum Torerfolg zu kommen, hier glänzte vor allem Basti „das Handgelenk“ John von ungewohnter Linksaussenposition, der am Ende des Tages auf 5 Treffer kommen sollte und somit bester Schütze unserer Mannschaft war. Freigespielt wurde er unter anderem immer wieder großartig von unserem Felix, der ebenfalls mit 3 Treffern auch als Torschütze glänzte. Starke Partie!

Aber insgesamt auch von allem anderen Spielern eine gute Leistung und vor allem die Einstellung war wie gewohnt, exzellent. Als Lukas Klemm sich nach einer rüden Attacke des Gegenspielers beim Wurfversuch von Außen  auch noch kurz nach Wiederanpfiff der 2. Halbzeit verletzte (gute Besserung, hoffentlich ist es nicht so schlimme) gingen uns auch mit nur noch einem Auswechselspieler die Optionen aus, somit war die eben erwähnte Einstellung noch wichtiger!

Obwohl wir im 2. Spielabschnitt die spielerisch bessere Mannschaft waren belohnten wir uns zu selten, sodass wir es nie geschafft haben uns mit mehr als 2 Toren abzusetzen.

So kam es, dass es eine Minute vor Schluss, 23:23 unentschieden stand und die Partie in jede Richtung hätte kippen können. 30 Sekunden vor Schluss brachte Majo Lonken uns von Rechtsaußen in  Führen, doch leider mit der Schlusssekunke kassierten wir durch einen Freiwurf der Rader den Ausgleich, bei dem ausgeführten Freiwurf kann man sicherlich sich darüber streiten ob die Spieler aus Radevormwald tatsächlich alle hinter der gestrichelten Linie  standen, Tendenz eher nein, der Schiedsrichter hatte aber nichts zu bemängeln, obwohl er da vorher immer genau drauf geachtet hat.

Somit nehmen wir einen Punkt mit nach Hause, aufgrund der Vorzeichen sicherlich eine tolle kämpferische Leistung, die Enttäuschung überwiegte, da waren sich alle Akteure einig. Hier hätte man, trotz personal mangels,  gewinnen müssen.

Rade./ Herbeck freut sich über den Punkt, der für sie im Abstiegs Kampf sehr wertvoll sein kann, wir bleiben weiter auf Platz 3 , haben kommendes Wochenende spielfrei und treffen dann in 2 Wochen zum Derby im Bunker, auf den TSV Aufderhöhe und da haben wir noch aus dem Hinspiel einiges gut zu machen !

Also bis dahin! Eure Lieblingsmannschaft!

 

Demmer; Köstler; John 5; Becher 4; Sandmöller 4; Hahn 3; Knaak 3;  Lonken 3; Klemm 1; Steingans 1

 

 

 

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren

sponsoren_neu_quer_2018.jpg