Handball: Spielbericht vom Wochenende 27-28.01.2018

Hier die Berichte vom letzten Wochenende. Unter der Woche fand auch noch ein Spiel statt, die 2.Herren holte sich einen Punkt gegen die Gäste aus Gerresheim ins Unterland. Somit mussten sie letzte Woche 2 mal ran. Wie sich der Ohligser TV im Einzelnen so geschlagen hat, könnt ihr wie immer auf der OTV Homepage weiterverfolgen, indem ihr auf "Gesamten Artikel ansehen" klickt. Einen schönen Abend wünscht das oho Team

Weibliche C Jugend Oberliga

28.01.18 13:50 h HSV Solingen-Gräfrath 76 e.V. C1M gegen Ohligser TV C1M 27:19 (16:4)

Nach dem sehr guten Handballspiel am Wochenende zuvor gegen St. Tönis, bei dem man gerade mit 1 Tor Differenz verlor, waren die Hoffnungen, in Hinsicht des Lokalderbies gegen den HSV Gräfrath, gross gewinnen zu können. Leider war jedoch in der gesamten Woche, einschliesslich des Spiels, wieder einmal der Wurm drin. Während die Trainingseinheiten anfangs und Mitte der Woche unter Spielerinnen-Mangel aus gesundheitlichen Gründen litt und sich unsere Abwehrchefin Felina Wille einen Bänderriss zuzog (mindestens 4-6 Wochen Sportpause), so konnte freitags das wichtige Abschlusstraining vor dem Spiel wegen fehlender Hallenbeleuchtung der Halle Heiligenstock nicht stattfinden. Es standen somit 10 Spielerinnen zur Verfügung, davon jedoch 4 teils stark geschwächt.

So gestaltete sich dann auch das Spiel gegen den Tabellenführer. Ab der ersten Minute standen wir auf verlorenem Posten. Gräfrath mit kompletter Besatzung im Einsatz konnte uns sofort den Schneid abkaufen und mit einer extrem aggressiven Abwehr und teils übertriebener Härte schnelle Ballgewinne erzielen, die über TGs zu Torerfolgen führten. Zu keinem Zeitpunkt konnte unseren Spielerinnen fehlender Einsatz vorgeworfen werden, aber es fehlte an Energie und Konzentration. Vor allem Xhana Djokovich und Pauline Decker versuchten immer wieder die Lücken in der Deckung zu finden, wurden aber stets noch gestellt oder gefoult. Somit war der Halbzeitstand von 16:4 für Gräfrath folgerichtig.

Die zweite Halbzeit wollten wir vor allem zur Schadensbegrenzung nutzen. Gräfrath kam uns in dieser Situation entgegen und liess vor allem, in der Gewissheit des sicheren Siegs, die zweite Garde spielen. Dadurch konnten wir die Ergebniskorrektur betreiben und schafften so zumindest in der 2. Halbzeit einen Teilsieg von 11:15, zu einem Endstand von 27:19. Ein Ergebnis, welches uns nicht zufriedenstellt, da wir gerne in Bestbesetzung und voller Leistungskraft und Lokalderby gespielt hätten.

So müssen wir nun den dritten Platz der Hinrunde verteidigen und hoffen, dass wir weiterhin von Erkrankungen und Verletzungen im Weiteren verschont bleiben.

Tore: Decker 6/1, Zimmermann 4, Nolte 3, Gezork 2, Djokovich 2/2, Weck 1, Ziegler 1

Gruss Gunther

 

Männliche A Jugend Oberliga

28.01.18 18:00 h TV Korschenbroich A1J gegen Ohligser TV A1J 29:37 (18:18)

Auswärtssieg am Niederrhein beim Tabellenvierten: Das Auswärtsspiel stand noch etwas unter den Eindrücken der Vorwoche und dem Hinspiel. Hatten wir die Punkte im Hinspiel gegen den TV Korschenbroich leider abgegeben, galt es „Revanche“ zu nehmen und hinsichtlich der Vorwoche sollte doch wieder ein Erfolgserlebnis her. Das erwartet schwere Match gegen die spielstarken Jungs von Niederrhein war in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen. Mit 18:18 ging es in die Pause. Nach dieser konnten wir die Dinge besser umsetzen, die wir uns vorgenommen hatten. Das Spiel über den Kreis, konnten wir und in der Abwehr weitestgehend unterbinden und zwangen den Gegner zu Würfen aus der zweiten Reihe. Der Mittelblock stand immer stabiler.. Ab der 42. Minute gelangen dem Gegner noch 2 Tore, wir zogen konsequent davon. Wenn in der ersten Welle der Angriff nicht erfolgreich war, wurden die Angriffe mit der notwendigen Geduld bis zur Chance zu Ende gespielt. Der 29:37 Endstand für uns geht vollkommen in Ordnung. Eine tolle Mannschaftsleistung.

Schmitz (8/2), Siegert (8), Köstler-Bals (6), Koemmet (5), Giesselmann (4), Knaak, Hessing  und Nagel (je 2)

 

2.Herren

28.01.18 19:45 h Ohligser TV 2M gegen SG TuRa Altendorf 1M  21:20 (9:9)

Enges Kampfspiel. 21:20. Gepetto Matchwinner. Einige 100% geholt. & Herzberg mit wichtigen Toren, sowie Zimmermann. Solide Defensive gespielt.

25.01.18 20:30 h Ohligser TV 2M gegen HSG Gerresheim 04 1M   22:22 (10:10)

Ein Punkt im Nachholspiel gegen Gerresheim. Ergebnis 22:22. Sind immer noch nicht so richtig in Wallung. Gerresheim sehr gallig, die haben richtig gewollt. Spielen wir den letzen Angriff etwas kleverer zu ende, dann behalten wir beide Punkte. So bekommen wir noch den TG zum Unentschieden. Aber letztlich ist die Punkteteilung okay.

 

1.Herren

28.01.18 18:00 h Ohligser TV 1M gegen Wuppertaler SV 1M 28:31 (17:15)

herren_MG_0975.jpeg

Die erste Halbzeit konnten wir uns leider nicht entscheidend absetzen, kassierten kurz vor der Pause noch 3 Gegentore zum 17:15 Pausenstand. Nach dem Wiederanpfiff dauerte es nur 10 Minuten bis der Wuppertaler SV in Führung ging und diese gaben sie bis zum Ende nicht mehr ab. Da die A-Jugendlichen zeitgleich bei TV Korschenbroich A1J zu Gast war, konnten diese nicht eingesetzt werden. Auch unsere Tormänner fanden keinen Zugang zum Spiel und haben im Gegensatz zu sonst einen rabenschwarzen Tag erlebt.

OTV-Tore: Becker (8, 4), Bialowons (5), Hertzberg, Spürkel (beide 3), Deutscher, Hück, Schneider-Verton (alle 2), Meusel, Hügel und Gellhorn

 

1.Damen und 2.Damen

28.01.18 16:15 h Ohligser TV 1F gegen TV Witzhelden 2F 25:25 (14:8)

Zwei Spiele hintereinander in eigener Halle ist ja prinzipiell toll für Spieler und Fans. Da hat nur jemand bei der Ansetzung vergessen, daß auch noch Handball gespielt werden sollte.

Um 15:00 Uhr soll die Zweite in der OTV Halle beginnen, um gegen 16:15 Uhr mit der Ersten fortzufahren. Leider wurde dabei übersehen, daß ein Handballspiel keine 08/15 Veranstaltung ist. Erst um 16:20 Uhr war also das erste Spiel beendet und das war noch nicht mal ein richtig langes Spiel.

Aber eigentlich ging es ja um den Sport.

Die Zweite lieferte gegen den Tabellenletzten des SC Solingen eine solide Leistung ab und arbeitete am Torverhältnis, denn am Freitag steht das Nachhol-Duell aus der Hinrunde gegen den amtierenden Tabellenführer, die Damen des STB-Solingen an.

Die Erste kam auf’s Feld, spielte schnell, machte schöne Tore und am Ende stand es zur Pause 14:8 für die Gastgeberinnen. Nicht nur Mick kreiste gefühlte 30 Minuten in der Luft und konnte ein ums andere Tor machen. Perfekt.

In der Pause fiel auf der Tribüne der Satz: „Da kann ja nicht‘s mehr schiefgehen“. Aber war es nicht ein Handballspiel?

Die Damen aus Witzhelden kamen nach der Pause auf die Platte, spielten schnell, bekamen einen Siebenmeter und noch einen und noch einen und noch einen und noch einen und...

So richtig konnte man die Siebenmeter nicht mehr erklären, aber das allein wäre nicht so dramatisch gewesen, wenn der ein oder andere Angriff zu einem Tor geführt hätte. Torflaute!!! Viel zu lange. Auf einmal führt Witzhelden.

Auszeit. Witzhelden jubelt. Der Mann mit der T-Karte versucht nochmal sich bemerkbar zu machen.

Dann plötzlich geht es um die Ehre. Hier ist noch alles drin. Zuhause gegen Witzhelden verlieren geht jetzt gar nicht.

Der Turnaround gelingt und am Ende steht es doch noch 25:25.

Einen Punkt in der zweiten Halbzeit verschenkt und dann doch gleichzeitig einen Punkt gerettet.

Ein verrückter Nachmittag.

damen_MG_0864.jpeg

 

Weibliche A Jugend

27.01.18 15:30 h JHC Wermelskirchen MA gegen Ohligser TV MA 19:15 (6:6)

Nach langer Spielpause waren wir am Wochenende beim JHC Wermelskirchen zu Gast. In der ersten Hälfte konnten wir uns trotz mehrerer guten Torchancen nicht absetzen, da wir entweder an der Torhüterin oder an und selbst scheiterten. So stand es zur Halbzeit 6:6.

In der zweiten Hälfte ging es zunächst bis zum 9:9 ausgeglichen weiter. Dann scheiterten wir jedoch wieder an der Torhüterin oder uns selbst und vergaßen das zurücklaufen. Somit konnte der Gegner sich durch Tempogegenstöße aufs 14:9 absetzen. Dies konnten  wir leider nicht mehr aufholen und so gewann der Gegner mit 19:15.

Es spielten:

  1. Varoquier (Tor), K. Peters (1), G. Wilde (3/1), C. Bangert (2), E. Taban, A. S. Kortmann (1), A.L. Schacht (2), L. Alemin (6/1)

 

Männliche B Jugend JSG Haan/OTV

27.01.18 14:45 h ASV Wuppertal JB a.K. gegen JSG Haaner TV/ Oligser TV JB 22:23 (11:10)

Nach vier Niederlagen in Folge stehen nun aktuell Spiele an - gegen Gegner auf Augenhöhe-  in denen wir doppelt punkten könnten. So fuhren wir am Samstagnachmittag nach Wichlinghausen um dort das Rückspiel – Hinspiel gewannen wir mit 17 : 15 - gegen den ASV Wuppertal zu bestreiten. Leider mussten wir mit Max Volkner und Adrian Weber auf zwei Stammkräfte verzichten, was die Aufgabe nicht gerade leichter machte.

Ein Blick in die aktuelle Tabellensituation zeigte auch für Wuppertal ein lediglich ca. 30 Tore schlechteres Torverhältnis an. Somit evtl. wirklich ein Spiel auf „Augenhöhe“. Und genau das passierte. Von Anfang an ( 3: 3 über 5:5 bzw. 9:9 ) entwickelte sich ein knappes Spiel mit einem Halbzeitstand von 11 : 10 für den ASV. Zwar konnten wir uns zu Beginn der zweiten Halbzeit mit einem kurzen Zwischensprint auf  14: 11 absetzen, doch die Aufholjagd der Heimmannschaft und der Ausgleich zum 15 : 15 folgte genauso schnell. So entwickelte sich ein „Kopf an Kopf Rennen“ bis zur letzten Spielminute.

Der Gegner kämpfte und glich 60 Sekunden vor Schluss zum 22: 22 aus. Auszeit OTV und letzte Besprechung zur gemeinsamen,  finalen Strategie (Ball lange und sicher spielen, um möglichst kurz vor Schlusspfiff den entscheidenden Treffer zu erzielen und dem Gegner dann keinen Torwurf – besser noch gar keine Torchance-  mehr zugestehen)

So die Theorie, die sich manchmal nicht so einfach umsetzen lässt. Doch genauso funktionierte es ……..und Lukas Clemens erzielte von links außen 8 Sekunden vor Schluss den umjubelten Siegtreffer.

Perfektes Ende eines über 50 Minuten spannenden Spieles .

Das Team:

Tobias Rölten und Joschka Siegert im Tor, Lukas Clemens ( 1 ) , Kari Brückner ( 5 ), Florian Kurz ( 4 ) , Jonas Demtröder ( 4 ), Ben – Moritz Stibbe ( 4 ), Johannes Kruse ( 2 ), Eric Schräjahr ( 3 ), Kamill Subocz ( n.e ), und Max Wilmink ( n.e )

 

 

Männliche E Jugend

27.01.18 14:00 h Ohligser TV JE gegen HSG Rade./Herbeck JE 7:15 (3:7)

Ärgerlicherweise hatten wir schon im dritten Rückrundenspiel zum zweiten Mal keinen Schiedsrichter. Somit musste kurzerhand ein neuer geboren werden. Christof Sahler, einer der Eltern sprang zum Glück ein. Danke!! Zum Spiel: Wir begannen aggressiv in der Deckung und konnten einige Angriffe des groß gewachsenen Gegner, auch mithilfe unseres starken Keepers Peer, abwehren. Leider fehlte im Angriff die Durchschlagskraft und so stand es zur Pause 3:7 für Rade. Die zweite Hälfte gestaltete sich ähnlich. Die Abwehr hielt gut dagegen, doch im Angriff spielten wir uns häufig fest und waren oft zu dicht und ohne den nötigen Schwung in der gegnerischen Deckung. Das Spiel beendeten wir mit 7:15 und mit einer guten Deckung zufrieden sein, müssen uns aber auch ein bisschen ärgern, da sicherlich mehr drin gewesen wäre, wenn das Angriffsspiel besser funktioniert hätte.

 

3.Herren

27.01.18 15:30 h HC Wermelskirchen 3M gegen Ohligser TV 3M 22:37 (12:20)

Schon vor Spielbeginn war der Ausgang des Spieles schon absehbar, war unser heutiger Gegner vorletzter in der Liga.

Der HC Wermelskirchen 3M konnte nur in den ersten Minuten mithalten, dann stand unsere Abwehr besser und wir kamen über einfache TG‘s und 2te Wellen zu vielen leichten Toren.

Mit 12 zu 20 ging es in die Halbzeit und allen war klar, dass das Spiel gewonnen war; allerdings hatte man etwas gut zu machen, schenkte man im letzten Spiel 3min vor Schluss und in Überzahl ein schon gewonnenes Spiel weg! Also mehr Beinarbeit in der Abwehr und sichere Pässe und Abschlüsse im Angriff waren das Spiel für die 2ten 30min.

Mit dem einen oder anderen Flüchtigkeitsfehler stand man sicher hinten und traf vorne einfache Tore, und so stand es am Ende 22 zu 37 für die Männer aus dem Unterland. Viel wichtiger wird das nächste Spiel gegen den Haaner TV, welcher punktgleich ist und wir mit einem Sieg hinter uns halten könnte. Also, kommt alle in die Halle und unterstützt uns bei unserem Ziel einen starken Gegner hinter uns zu halten!

Tore: Keess, Makossa, Becher je 5, Klemm, Hahn je 4, Wojtowitsch, K. Herder, Hochmann je 3, Demmer, Nagel je 2, Steingans 1

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren

sponsoren2017neu.jpeg