Handball: Spielbericht vom Wochenende 28-29.04.2018

Viele Spiele mit Ohligser TV Beteiligung gab es letztes Wochenende nicht, aber umso wichtigere. So langsam kann auch der größte Pessimist an den Klassenerhalt in beiden Landesligen der Herren glauben. Mit Sieg Nummer 3 gegen den WMTV steht die 1.Herren zwar auf keinem direkten Abstiegsplatz mehr, aber es sind immer noch 4 Punkte zu vergeben. Deshalb wollen die 1.Herren das Spiel gegen Langenfeld (Tabellenletzter) auch unbedingt gewinnen. Nächste Woche Samstag (05.05.2018) steht der nächste Heimspieltag an. Mit Spielen der E Jugend, 1.Damen und der ersten und zweiten Herren geht es ab 13:45 in der OTV Halle los. Wie sich der Ohligser TV im Einzelnen so geschlagen hat, könnt ihr wie immer auf der OTV Homepage weiterverfolgen, indem ihr auf "Gesamten Artikel ansehen" klickt. Einen schöne kurze Woche wünscht das oho Team

1.Herren

28.04.18 18:00 h Wald-Merscheider TV 1M gegen Ohligser TV 1M 19:33 (12:16)

image0815_1herren_klein.jpeg

3/5 Check

Eine herausragende 2. Halbzeit führte zu einem Kantersieg. Während der Spielverlauf in der ersten Halbzeit noch etwas ausgeglichener verlief. Überzeugte wir in der 2 Halbzeit von einer überragenden Abwehr mit einem sehr starken Christian Knaak und Nick Gelhorn im Mittelblock. Aus der stabilen Abwehr konnten Marc Bialowons und Steffen Becker vorne ihre Quantität völlig ausspielen.

Es bleiben noch 4 Punkte, die geholt werden können. Ein direkter Abstieg ist bereits nicht mehr möglich. Nächste Woche in eigener Halle gegen Langefeld wollen wir den Klassenerhalt auch endgültig eintüten. Eine Woche später dann das Spiel gegen Velbert, das noch einmal gegen einen direkten Tabellennachbarn geht. Sie sind gerade mal einen Punkt vor uns.

Tore; Becker und Bialowons je 8, Herrmann 6/2, Spürkel, Meusel,C. Pfeil und Gellhorn je 2, Maier, Schneider-Verton und Jesussek je 1

 

3.Herren

28.04.18 17:00 h gegen Ohligser TV 3M gegen HC BSdL 1M 21:23 (9:12)

Sensation verpasst

Am Samstag luden wir die Bergischen Soldaten der Liebe ins Unterland ein. Mit Ergebnisse wie 40:12, 39:15 oder 38:15 wurden die Spiele des Tabellenführers zwar anerkannt aber gleichzeitig wollte wir nicht so unter die Räder kommen, schließlich wurde das Hinspiel NUR mit 24:20 verloren und wir wussten das diese Mannschaft auch schlagbar war.

Mit einer sehr gut besuchten Tribüne - welche auch von Spielern andere Kreisliga-Mannschaften besucht war - fingen wir etwas nervös an, aber wirklich wegziehen konnten die Soldaten zu keiner Zeit der ersten Halbzeit. In der Abwehr standen wir eigentlich ganz gut, betrieben wirklich Höchstleistung, nur im Angriff wurde der Ball in manchen Momenten zu oft zu einfach weggeworfen, was genau der Grund war dass wir zur Halbzeit mit 9 : 12 hinten lagen.

Viel musste gar nicht besprochen werden, war doch jedem klar das die Ballverluste im Angriff der Grund für die Führung der Soldaten war, also: mehr Konzentration im Passspiel und sich so für den Aufwand selbst belohnen.

Die ersten Minuten gehörten Emotional uns, wir belohnten uns wieder, allerdings kamen wir nicht näher als auf ein Tor heran. Nach einer zu Unrecht gegebenen Roten Karte gegen uns kam dann nochmal eine Trotzreaktion durchs Team aus dem Unterland, allerdings fehlt immer dieser kleine Moment der möglichen Ausgleiches um noch etwas reißen zu können.

Wir verloren also 21 : 23 gegen den Ligaprimus, in einem sportlich sehr fairen Spiel in dem beide Mannschaft komplett auf Augenhöhe spielten.

Tore: Hochmann 6, Keess, Hahn, K. Herder alle 3, Makossa u. Nagel beide 2, Wojtowitsch u. John beide 1

 

2.Herren

28.04.18 17:00 h gegen HSG Gerresheim 04  gegen 1M Ohligser TV 2M 35:22 (18:8)

Es gibt Spiele, die sind nach 10 Minuten entschieden. Dieses war nach 5 schon für uns durch. In der ersten Phase des Spiels haben wir im Angriff leichte Ballverluste gehabt, welche der Gegner mit schnell vorgetragenen Tempogegenstöße bestrafte. Der 5:0 Schnellstart wurde durch den Gastgeber noch ausgebaut, so dass es zur Pause 18:8 stand.

Die zusammengestellte Mannschaft hat in der Konstellation noch nie zusammen gespielt. Die Mischung der erfahrenen Stammspieler mit A-Jugendlichen birgt eigentlich ausreichende Qualität. Die Abstimmung der Laufwege und notwendigen Automatismen sind nicht vorhanden und so blieb einzig Kampf und Einsatzwille. Beides hat die Truppe gezeigt, hat nicht aufgesteckt und nach der Pause noch das Unmögliche versucht möglich zu machen. Die Umstellung auf eine 5:1 Deckung brachte die erhoffte Unruhe in die Angriffe der Gerresheimer. Dennoch konnte nicht die Kompaktheit und Härte entwickelt werden, wie gewünscht. Der Angriff entwickelte sich im Laufe des Spiels gefälliger. Trotz aller Bemühungen war die 35:22 Niederlage nicht abzuwenden. Nun gilt es am kommenden letzten Heimspieltag in der OTV Halle gegen den Tabellenletzten, die notwendigen Punkte einzufahren.

 

1.Damen

29.04.18 10:00 h Bergischer Handball Club (BHC) 1F gegen Ohligser TV 1F 25:19 (12:11)

WhatsApp Image 2018-05-01 at 22.39.30.jpeg

Drei Dinge standen vor dem Spiel bereits fest:

  1. Spielbeginn an einem Sonntagmorgen um 10 Uhr war eine Herausforderung
  2. Der BHC konnte mit einem Sieg am heutigen Tag den 2. Aufstieg in Folge besiegeln.
  3. Die einzige Mannschaft, die den BHC in dieser Saison geschlagen hat, war der OTV.

Die Motivation der BHC Damen war also klar. Allerdings saß nicht der Riesenkader auf der Bank. Das sah stark dezimiert aus. Auf der anderen Seite stand das Talent der OTV Damen und das Wissen, dass hier man hier heute nichts verlieren konnte. Bis zur 10. Minute war das Spiel ausglichen. Der OTV legte vor und der BHC nach. In Folge setze sich der BHC ab. Zur Pause steht es aber gerade mal 12:11 gegen die Gäste. Ein Spiel auf Augenhöhe.

In der 2. Halbzeit wird es ruppiger. Am Ende stehen haben beiden Teams 5 von 6 Siebenmeter verwandelt, OTV zieht allerdings bei den 2 Minutenstrafen den Kürzeren. Hier liegt der BHC mit 4:1 vorne. Am Ende sind es die Cleverness und Erfahrung der Favoritinnen die zum 25:19 Endergebnis führen. Da halfen am Ende auch die 6 Tore von Alex Haidt nicht. Die Niederlage für die OTV Damen geht in Ordnung, die Höhe allerdings nicht. Soviel Unterschied war da nicht.

Am 5.5. geht es in heimischer Halle gegen HSG Adler Haan 4 wieder auf Torejagd.

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren

sponsoren_neu_quer_2017.jpg