Weihnachtstour 2012 auf der Wupper

Bericht von Oliver (8 Jahre) über die Wupperfahrt Heiligabend 2012

Weihnachtstour 2012

Am Montag morgen den 24. Dezember 2012 trafen sich alle, die sich bei der Fahrt angemeldet hatten (Conny als Weihnachtsmann, Michael W., Birgit und Michael, Otto, Fiete, Aaron, Tim, Andreas, Papa und ich) am Bootshaus.

Als der Anhänger beladen war fuhren wir los. Leider sind Stefan und Nora nicht mitgefahren, da ein sportlicher Zweier für sie fehlte. Als dann alle an der Müngstener Brücke angekommen waren, kamen noch Schawie dazu. Dann haben alle ihre Schwimmwesten und Helme angezogen und die Boote zum Einstieg gebracht. Die Wupper hatte gerade Hochwasser. Genial zum Fahren!!!

Otto, Schawie und der „Unbekannte“ sind zur Surfstelle vorgefahren und haben dort auf uns gewartet. Dann sind wir zusammen weitergefahren. Am Burger Wehr angekommen, ist Fiete gekentert. Sein Boot und Paddel gingen dabei verloren. Aber Otto ist hinter dem Wehr in die Wupper gesprungen und hat das Boot herausgeholt. Schawie ist dann losgefahren, um das Paddel zu suchen. Ich habe dann mein Paddel erst einmal Fiete geliehen. Kurz darauf hatte Fiete aber sein Paddel von Schawie zurückbekommen und ich konnte dann auch wieder mit paddeln. Auf der restlichen Fahrt sind Fiete, Aaron und Michael auch noch gekentert.

Bei der Pause hat Conny Kinderpunsch und Glühwein gekocht. Dann konnten wir alle unser Proviant auspacken und essen. Danach waren alle gestärkt. Benjamin kam noch zur Pause. Otto und der „Unbekannte“ haben noch Bodychecks gemacht und es schien, dass es Ihnen Spaß machte.

Am letzten Wehr (Wipperkotten) mussten wir durch die riesige Welle fahren. Dabei wurde ich klatschnass, denn ich saß vorne im Zweier. Dann hatten alle das Wehr überstanden und wir fuhren zum Ausstieg.

Am Ausstieg habe ich festgestellt, dass es wegen des Hochwassers richtig Spaß gemacht hat.

 Oliver Jungheim/8 Jahre