OTV Kanupiraten-Familien-Camp 2017

Am Freitag, den 25.08.2017 abends schlugen 17 Jung- und 16 Seniorpiraten aus Solingen ihre Zelte beim Wiesecker Kanu-Club 1930 e.V. (in Gießen direkt an der Lahn) auf. Ziel der Reise war es, jungen Familien Einblicke in die tolle Welt des Kanuwanderns zu geben und gemeinsam mit den Kindern ein freudiges Abenteuerwochenende in der Natur zu verbringen.

paddel_piraten_logo_final_01.jpgDurch mein sehr spätes Eintreffen in Gießen (ich hatte das Abendessen im Auto) kam es zu einem verspäteten Grillwurstessen am Lagerfeuer. Obwohl alle schon recht müde waren, blieb genug Gelegenheit, um sich kennen zu lernen.

Die erste Nacht im Zelt stellte alle Piraten auf die erste Probe, denn ein ungewöhnlich intensives und langanhaltendes Nachtgewitter raubte uns nicht zu knapp den Schlaf. Doch pünktlich zum Frühstück am Samstagmorgen verzogen sich die Wolken und die Sonne begleitete uns durch einen spannenden Tag.

Kanupiraten 2017 - BootseinweisungIn zwei Piratengruppen eroberten wir die Lahn. Die erste Gruppe paddelte die Strecke von Lollar bis Zeltplatz. Unter fachkundiger Anleitung erfahrener Kanuten konnten alle sicher das Wehr am Einstieg befahren und die tolle Natur genießen. Die Slalom-Strecke am Zeltplatz wurde ebenfalls souverän gemeistert. Die zweite Gruppe nutzte die Paddelpause und schaute direkt am Zeltplatz einem Kanu-Slalom-Wettkampf zu. Kanupiraten 2017 - BootstauschNach dem Wechsel ging es in den Booten auf den Weg nach Gießen zum Ruderklub. Allerdings gab es ein kleines Abstimmproblem mit den Auto-Umsetzern, dass dazu führte die Tour um 6 km zu verlängern. Zumindest die Piraten der zweiten Gruppe konnten so die zwei Bootsrutschen und eine wunderschöne Landschaft im Naturschutzgebiet genießen. Die Lahn mit ihrer vielfältigen Flora und Fauna zeigte sich von ihrer besten Seite – genug Wasser, viele Blumen, tolle Landschaft und sogar der Eisvogel und viele Silberreiher begleiteten uns.

Kanupiraten 2017 - Spiel „Kommando an Land“Zurück auf dem Gelände des Kanu-Clubs ging es für die Einen an die Vorbereitung des Abendessens, während alle Anderen sich die Zeit mit Piratenspielen vertrieben. Besondere das Spiel „Kommando an Land“ machte allen viel Spaß: Es stehen sich zwei Piraten gegenüber und haben ein Paddel vor sich. Auf Kommando des Käptens wird das Paddel losgelassen und die Positionen werden getauscht. Allerdings ohne das Paddel mitzunehmen. Mit jedem Kommando wird der Abstand vergrößert. Alle Teams erkämpften sich mit Eifer und Geschick ein Piratenkopftuch.

Kanupiraten 2017 - Kurze PauseDrei Seniorpiraten nutzen die Ablenkung der Jungpiraten und bereiteten die Aufteilung des Piratenschatzes vor. Es wurden sehr viele Erdnüsse mit Zahlen zwischen 1 und 3 beschriftet und anschließend unauffällig aber auffindbar versteckt. Nach dem Abendessen ging es für die Jungpiraten zur großen Schatzsuche. Sehr verblüfft waren die jungen Schatzräuber, als sich herausstellte, dass nicht der bloße Besitz der Erdnussdukaten zum Erhalt der Piratenüberraschungstüte führte, sondern erst die korrekte Dukaten-Wertermittlung zum Erfolg führte. Dank der Unterstützung der Seniorpiraten stellte dies aber kein echtes Hindernis dar.

Am nächsten Morgen bot sich nach dem gemeinsamen Frühstück die Gelegenheit ein wenig über unser Kanu-Vereinsleben zu sprechen und vorbereitete Infoblätter zum Kanu-Sport zu überreichen. Selbstverständlich wurde auch der Sonntagvormittag für ein weiteres Paddelabenteuer genutzt.

Kanupiraten 2017 - Enterübung

Ich persönlich war begeistert von der unkomplizierten Truppe, den freudig strahlenden Kinderaugen und den phantastischen Eltern. Besonders freut uns, dass eine Familie sich entschlossen hat mit uns künftig zu paddeln.

Ahoi und vielen Dank an die Teilnehmer, den Kanu-Club in Gießen, die Unterstützer vom DKV und die fleißigen OTV-Paddler, die diese Tour ermöglicht haben.

Michael Wallusch