Sechs Mal Top Ten für OTV-Schwimmer

Mit Clara Di Gaetano und Malena Knoch hatten sich zwei Schwimmerinnen des Ohligser TV 1888 für die Nordrhein-Westfälischen Kurzbahnmeisterschaften qualifiziert, die in der Wuppertaler Schwimmoper am Johannisberg ausgerichtet wurden. Das Besondere für die jungen Starter aus der Klingenstadt: Sie traten gemeinsam mit den „erwachsenen“ Schwimmern an, wurden aber trotzdem in ihren eigenen Jahrgängen gewertet.

Über 50 Meter Rücken hatte Clara Di Gaetano (2001) etwas Pech und kam schon kurz nach dem Start, bei dem sie zum ersten Mal die recht neuen Rückenstarthilfen nutzte, mit der Leine in Berührung. Das brachte sie aus dem Rhythmus und kostete sie eine Bestzeit. So schlug sie nach 34,82 Sekunden an.

Über sechs Strecken startete Malena Knoch (2002) und schwamm nicht nur bei jedem Start neue persönliche Bestzeit, sondern landete auch sechs Mal in den Top Ten. Allein das Treppchen erreichte sie nicht. Beste Platzierung war Rang 4, den sie sowohl über 50 Meter Brust als auch 100 Meter Lagen erreichte. Auch über 50 Meter Schmetterling machte Malena einen großen Sprung und schraubte ihre Bestzeit auf 30,43 Sekunden, das reichte für Rang 6.

Trotz des Pechs für seine Rückenschwimmerin war Trainer Jürgen Altenhofen mit den Leistungen seiner Sportlerinnen sehr zufrieden – auch wenn er bei Malenas 100 Meter Brust noch ein paar verschenkte Zehntel sah.

Clara Di Gaetano (2001)
50m Rücken 0:34,82 (14.)

Malena Knoch (2002)
100m Brust 1:17,97 (8.)
50m Freistil 0:28,35 (10.)
100m Schmetterling 1:09,97 (7.)
50m Brust 0:34,72 (4.)
100m Lagen 1:11,31 (4.)
50m Schmetterling 0:30,43 (6.)