Stine Saam für Deutsche Jahrgangsmeisterschaft qualifiziert

Für ein frühes Ausrufezeichen im neuen Jahr sorgte OTV-Schwimmerin Stine Saam. Beim 3. NEW Langstreckenmeeting im schönen Vitus-Bad in Mönchengladbach löste sie mit ihrer Zeit über 100 Meter Rücken ein erstes Ticket für die Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften.

Obwohl es vergleichsweise wenige neue Bestzeiten zu notieren gab, holten die OTV-Schwimmer eine ganze Anzahl an Medaillen. Bei 48 Starts wurden mit elf Mal Gold, sechs Mal Silber und sieben Mal Bronze 24 Medaillen gewonnen. Recht viele Schwimmer mussten allerdings vor oder sogar noch während des Wettkampfs krankheitsbedingt die Teilnahme absagen. Von 21 gemeldeten schwammen nur zwölf Teilnehmer ihr gesamtes vorgesehenes Programm.

Erina Ibrahimi (2004) startete erstmals über 200 Meter Rücken und verbesserte sich über 200 Meter Freistil auf 2:55,87 Minuten. Über 100 Meter Schmetterling und 200 Meter Lagen erreichte Heike Jüntgen (2006) zwei neue Bestzeiten und beide Male den undankbaren Platz 4. Finja Kordt schwamm über 100 Meter Freistil mit 1:22,61 Minuten eine neue Bestzeit.

Einen guten Wettkampf absolvierte Nele Konradt (2007), die zwar ohne Medaille blieb, aber bei drei von vier Starts teilweise große Verbesserungen zeigte, so über 200 Meter Lagen, 200 Meter Brust und 200 Meter Freistil. Finja Haarmann (2007) schwamm über 200 Meter Freistil und 400 Meter Lagen zu neuen Bestzeiten. Eine Bronze-Medaille gewann sie für 3:33,60 Minuten über 200 Meter Schmetterling.

Jan Felix Krug (2005) gewann in einer Zeit von 3:34,02 Minuten Gold über 200 Meter Schmetterling. Neue Bestzeiten notierte Vanessa Becker (2006) über 100 Meter Freistil und 200 Meter Brust, hier belegte sie in 3:20,53 Minuten den dritten Platz. Zwei Bestzeiten gab es auch für Alina Eckhardt (2006) über 100 Meter Freistil und 100 Meter Rücken, die sie mit 1:14,15 Minuten als Erstplatzierte beendete.

Pascal Knoch (2003) gewann drei Medaillen bei vier Starts. Seine größte Verbesserung erreichte er über 200 Meter Freistil, ausgerechnet hier reichte es aber nur für Platz 4! Dieses Kunststück gelang auch Pascal Knoche (2000): vier Starts, drei Mal Silber, größte Verbesserung über 200 Meter Lagen, Platz 4.

Moritz Hoppe (2003) blieb zwar immer knapp über seinen Bestzeiten, gewann aber drei Medaillen, Silber über 200 Meter Lagen, Gold sowohl über 100 Meter als auch über 200 Meter Brust. Julia Krewer (2003) gewann in neuer persönlicher Bestzeit von 1:17,40 Minuten Bronze über 100 Meter Schmetterling.

Selten startet Malena Knoch (2002) über 400 Meter Freistil, so dass sie hier mit 5:14,59 Minuten eine deutliche Verbesserung erzielen konnte. Bei ihren Starts über 200 Meter Brust und 200 Meter Freistil belegte sie Platz 2. Stella Wiegand (2002) gewann in 1:21,78 Minuten Gold über 100 Meter Schmetterling.

Für Jan Wenske (2002) gab es vier Medaillen bei vier Starts. 400 Meter Freistil, ebenfalls eher selten im Wettkampf-Portfolio des Sprintspezialisten, absolvierte er in neuer Bestzeit von 5:06,26 Minuten. Damit gab es Bronze zu drei Gold-Medaillen über 100 und 200 Meter Freistil sowie 100 Meter Schmetterling.

Drei Medaillen bei drei Starts gewann Stine Saam (2003). Über 200 Meter Rücken und 200 Meter Freistil wurde sie Dritte. Mit einer neuen Bestzeit von 1:08,73 Minuten über 100 Meter Rücken sicherte sie sich nicht nur Platz 1, sondern unterbot auch die Pflichtzeit für die Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften.

Alle Ergebnisse des OTV:

Vanessa Becker (2006)
100m Freistil 1:12,50 (8.)
100m Rücken 1:26,22 (8.)
200m Brust 3:20,53 (3.)

Alina Eckhardt (2006)
100m Freistil 1:13,01 (10.)
100m Rücken 1:14,15 (1.)

Finja Haarmann (2007)
400m Lagen 6:53,30 (4.)
200m Schmetterling 3:33,60 (3.)
200m Freistil 2:53,10 (4.)
800m Freistil 12:51,11 (4.)

Moritz Hoppe (2003)
200m Lagen 2:39,17 (2.)
100m Brust 1:20,80 (1.)
200m Brust 2:55,63 (1.)

Erina Ibrahimi (2004)
200m Rücken 3:16,28 (9.)
200m Freistil 2:55,87 (7.)

Heike Jüntgen (2006)
200m Lagen 3:08,57 (4.)
100m Freistil 1:20,16 (13.)
100m Schmetterling 1:25,07 (4.)

Malena Knoch (2002)
400m Freistil 5:14,59 (4.)
200m Brust 3:02,66 (2.)
200m Freistil 2:24,30 (2.)

Pascal Knoch (2003)
400m Lagen 5:45,82 (3.)
100m Schmetterling 1:07,66 (1.)
200m Schmetterling 2:41,23 (1.)
200m Freistil 2:15,64 (4.)

Pascal Knoche (2000)
200m Lagen 2:43,82 (4.)
100m Freistil 1:01,55 (2.)
100m Rücken 1:14,30 (2.)
100m Schmetterling 1:15,68 (2.)

Nele Konradt (2007)
200m Lagen 3:14,93 (9.)
100m Brust 1:39,13 (6.)
200m Brust 3:31,61 (6.)
200m Freistil 2:54,81 (7.)

Finja Kordt (2006)
200m Lagen 3:23,17 (6.)
100m Freistil 1:22,61 (16.)
200m Brust 3:47,30 (6.)

Julia Krewer (2003)
200m Lagen 2:56,75 (11.)
100m Brust 1:28,52 (7.)
100m Schmetterling 1:17,40 (3.)

Jan Felix Krug (2005)
200m Schmetterling 3:34,02 (1.)
1500m Freistil 22:52,88 (4.)

Stine Saam (2003)
100m Rücken 1:08,73 (1.)
200m Rücken 2:35,39 (3.)
200m Freistil 2:22,22 (3.)

Jan Wenske (2002)
100m Freistil 0:57,04 (1.)
100m Schmetterling 1:03,73 (1.)
400m Freistil 5:06,26 (3.)
200m Freistil 2:11,68 (1.)

Stella Wiegand (2002)
100m Schmetterling 1:21,78 (1.)

2019-01-26-Hoppe-Moritz-web.jpg

Moritz Hoppe