Taekwondo: Landesmeisterschaft Technik in der OTV-Halle

Nachdem wir als Taekwondo Abteilung im Juni 2017 das erste Mal ein Formenturnier ausgerichtet hatten trat der Verband an uns heran, ob wir in 2018 die Landesmeisterschaft Technik ausrichten würden. Der Termin wurde dann auf den 23.06.2018 festgelegt.

Gesagt getan und so begann die Planung für das Turnier - die Hallenzeit wurde gebucht. Nach mehreren Treffen standen wir dann am 22.06.2018 in den Startlöchern. Mittels 3,5 t Transporter wurden am Mittag die Matten und ein Teil der Technik aus Köln abgeholt und zur Halle gebracht. Ab 18 Uhr hieß es dann die Wettkampfflächen und die Cafeteria aufbauen. Der Transporter wurde mittels Menschenkette entladen.

In der Halle wurden 3 Wettkampfflächen aus 264 Steckmatten verlegt. Die Tische für die Kampfrichter aufgestellt, die Kampfflächen abgeteilt und zu guten Schluss die Tribünen ausgefahren. Die Cafeteria wurde mit Tischen, Stühlen und Verkaufstand aufgebaut. Um 21 Uhr war dann alles aufgebaut.

Am Wettkampftag um 07:30 Uhr trafen sich dann die Trainer und Helfer, um noch letzte Dinge zu erledigen. Um 08.00 Uhr waren auch schon die ersten Sportler und Zuschauer da, mit der Zeit füllte sich die Halle mit Sportlern und Zuschauern. In der Cafeteria herrschte reger Betrieb, viele Besucher nutzten unser Angebot an leckeren Speisen und Getränken. Auch hatten wir im Vorraum der Halle mittlerweile einen Stand, an dem man sich ein T-Shirt oder Kapuzenshirt passend zur Veranstaltung bedrucken lassen konnte, der Stand war während des Wettkampftages immer sehr gut besucht.

Nach dem Vorlauf begrüßte der Verband durch den Vizepräsidenten der NWTU Franz-Peter Erberich die anwesenden Sportler und Zuschauer. Pünktlich um 10 Uhr fingen die Wettkämpfe an. Aufgrund des großen Andrangs an Zuschauern musste sogar noch die dritte Tribüne ausgefahren werden. Vor vollbesetzten Rängen kam es auf den drei Flächen zu spannenden Wettkämpfen in den einzelnen Klassen. Auch die Taekwondoin unserer Abteilung waren mit Feuereifer dabei, und ernteten so manche Medaille.

Folgende Platzierungen konnten die Sportler der Taekwondo Abteilung auf der Landesmeisterschaft holen:

Im Einzel:
1. Platz Marlon Wölk
2. Platz Amelie Zoschke
2. Platz Jan Moryson
2. Platz Maya Peters
2. Platz Ruth Höller
3. Platz Felix Weber
3. Platz Mergül Özsarik
4. Platz Tijan Kelz
4. Platz Manal Belkheiri
4. Platz Dounia Bouchaib
8. Platz Sebastian Rößing

Im Synchron hatten wir ein neues Team am Start, welches zum ersten Mal auf einem Turnier antrat:
2. Platz durch Rana Mutlu, Mergül Özsarik und Dounia Bouchaib
Dazu noch einen ersten Platz durch Jan Moryson im Synchron Team für den TUS Ende

Im Paar:
1. Platz Mija Joksic und Felix Weber
1. Platz Amelie Zoschke und Marlon Wölk
1. Platz Tijan Kelz und Manal Belkheiri

Das war insgesamt ein sehr gutes Ergebnis für die Starter des OTV. Wir als Trainer können richtig stolz auf die Leistung der Sportler sein.

Von Seiten des Verbandes gab es nur positive Rückmeldungen und zum guten Schluss noch eine Ehrung in Form einer Medaille für unseren Einsatz und die Ausrichtung der Landesmeisterschaft.

Um 16 Uhr waren dann die Landesmeisterschaften 2018 offiziell beendet.

An dieser Stelle möchte ich mich bei den Abteilungen Freizeit- und Gesundheitssport, Handball und Volleyball ganz herzlich bedanken, dass wir Freitag schon früh in die Halle konnten, um alles aufzubauen. Uns als Taekwondo Abteilung hat der frühe Zugang zur Halle sehr geholfen.

Auch möchte ich mit bei allen Müttern bedanken, die uns beim Verkauf, Catering und auch beim Aufräumen geholfen haben. Das war spitze!

Unser Trainerteam hat eine super Leistung hingelegt beim Aufbau. Man muss erst mal 264 Matten und Technik in den Transporter einladen danach wieder ausladen und auch noch innerhalb kurzer Zeit in der Halle verlegen. Das Coaching der Sportler ging dank Einsatzplan für die Trainer reibungslos, die Kinder waren sehr gut betreut und konnten den Lohn ihrer Arbeit in Form von Medaillen und Urkunden mit nach Hause nehmen.

Bis zur nächsten Landesmeisterschaft am 29.06.2019 in Solingen!
Ruth Höller