„Fahrt ins Blaue“ der „Riege FRISCH AUF“ nach Maastricht

Schon traditionell richtet die „Riege Frisch Auf“ unter der Leitung von Klaus Wasserfuhr ihre Ausflugsfahrt in den Sommermonaten aus. Dieses Mal ging es über die Grenze in die Niederlande.

2017_Riegenfahrt Schiff

Da für viele der 75 Teilnehmer der frühe Abfahrtstermin und damit verbunden
ein ungewohntes frühes Aufstehen gegeben war, gab es im Bus eine Überraschung: ein frisch geschmiertes Frühstücks-Brötchen. Zum Einschiffen zu einer zweistündigen Bootsfahrt durch den historischen Innenhafen von Maastricht schien dann die Sonne für uns reisende „Engel“. Bei dem spannenden Bootsausflug durchschifften wir drei zum Teil handbetriebene Schleusen, fuhren durch einen Tunnel der ehemaligen Festungsanlage von Maastricht, vorbei am Anwesen von André Rieu, sowie rund ums Gouvernement, wo die Eurowährung beschlossen wurde.
Nach der Bootsfahrt ging es zum Mittagslunch. Wir hatten bei strahlendem Sonnenschein eine wunderschöne Aussicht über die Maas. Es folgte ein zwei-stündiger geführter Stadtspaziergang durch das historische Zentrum  und zu den schönsten Stellen der Stadt.  Etwa eineinhalb Stunden standen danach zur freien Verfügung. Vielfach war von den Teilnehmern anschließend zu hören, da müssen wir noch mal privat hin. Kurzum, die Bustour war wieder sehr interessant, amüsant und lehrreich. Und wie hieß es dann auf der Rückfahrt im Bus: Nach der Tour ist vor der Tour.
Klaus Wasserfuhr