Faustballer verkaufen sich beim Obersee Masters in der Schweiz gut

Frauen werden gute Neunte - Christopher Hafer gewinnt bei seinem zehnten U18-Länderspiel mit 3:0 gegen die Schweiz - Hartmut Maus führt die deutsche U21-Mannschaft zum glatten Erfolg gegen die Schweiz - Männer testen für die Aufstiegsrunde

2017_Jona_Frauen

Einen intensiven sportlichen Abstecher nach Jona an den Zürichsee unternahm zuletzt eine kleine Faustballgruppe, um am international gut besetzten Obersee Masters mit Teams aus neun Nationen teilzunehmen. Eine Woche nach dem Bundesliga-Abstieg im Aufstiegsjahr platzierte sich das Frauenteam auf einem guten neunten Platz im Feld von dreißig hochkarätigen Mannschaften. In der Vorrunde gab es nur eine Niederlage gegen den Deutschen Turnfestsieger, amtierenden Schweizer Meister und späteren Dritten TSV Jona. Ansonsten setzte es nur Siege. In der Platzierungsrunde begegneten die OTV-Frauen nach einem Sieg gegen den VfK Berlin und einer Niederlage gegen den Süd-Bundesligisten und DM-Teilnehmer TSV Calw im Spiel um Platz neun dem Team von ASKÖ Laakirchen aus Österreich. In der Verlängerung hieß es 19:18. Teams wie der TSV Bayer 04 Leverkusen und der VfL Kellinghusen, die in der Bundesliga noch vor den Ohligsern lagen, blieben mit Platz dreizehn und fünfzehn hinter dem OTV. Zurecht freuten sich Franziska Hafer, Kaja Hutz, Ann Kristin Stöckler, Inga und Lea Maus.
Das Männerteam versuchte sich im Eliteturnier und musste erkennen, das hier die Trauben noch sehr hoch hängen. Trotzdem spielte sich der Verbandsligist auf Platz 24 im Konzert der Topteams. Das Ziel sich auf die am kommenden Wochenende stattfindende Aufstiegsrunde zur Zweiten Bundesliga in Coesfeld vorzubereiten, ist allerdings umgesetzt worden. Christoph Groß, Christopher Hafer, Bengt Hetkamp, Lukas Küll, Benjamin Otto und Timo Schatzschneider wollen sich im Sechserfeld so teuer wie möglich verkaufen.
Zwei 3:0-Länderspielerfolge gegen die Schweiz gab es im Rahmen der Veranstaltung, an dem Ohligser beteiligt waren. Bei seinem zehnten U18-Länderspieleinsatz dürfte Christopher Hafer von Beginn an auf seiner Lieblingsposition in der Mitte agieren. Ungefährdet gewann auch die U21-Nationalmannschaft gegen die Eidgenossen. OTV-Vereinssportlehrer Hartmut Maus stand dabei an der Seitenlinie. Hier steht am letzten Augustwochenende die Europameisterschaft in Calw auf dem Programm.
Hartmut Maus