Leichtathleten werden für die Kooperation mit der NRW-Sportschule ausgezeichnet

Unter 37 bundesweiten Bewerbungen sticht die der Friedrich-Albert-Lange-Schule (FALS) gemeinsam mit dem OTV heraus. Somit geht der Förderpreis "Jugend-Leichtathletik (JuLe) macht Schule" in die Klingenstadt.

25.11.2017

Im Rahmen der Talentiade, die die FALS alljährlich für die Zweit- und Drittklässler der Solinger Grundschulen durchführt, kam es zu einer außergewöhnlichen Auszeichung. Esther Fittko, die bisherige Vorsitzende der Deutschen Leichtathletik-Jugend (DLJ) im Deutschen Leichtatheltik-Verband (DLV), verlieh beim erstmalig ausgewiesenen Schulsportpreis "JuLe macht Schule" der FALS und dem OTV den Bundespreis für das Jahr 2017. Damit wird die gute Arbeit an der Gesamtschule und die Kooperation mit dem Ohligser TV 1888 e.V. gewürdigt. FALS-Sportlehrerin Rieke Reher, die die aufwendigen Bewerbungsunterlagen zusammengestallt hatte, und OTV-Vereinssportlehrer Hartmut Maus, der seit Beginn der NRW-Sportschule vor zehn Jahren die Leichtathletik mitgestalten darf, zeigten sich hocherfreut. Der OTV war durch zahlreiche Mädchen und Jungen nicht nur bei der Ehrung sondern auch als Helfer bei der abschließenden Pendelstaffel der Grundschüler vertreten. Und die Erfolgsgeschichte geht direkt weiter: der achtjährige Tim Kaiser kam bei der Talentiade auf den zweiten Platz. Er gehört schon zu den OTV-Leichtathleten.
Hartmut Maus