Rundum-Sorglos-Packet bei der Winterfreizeit im Tannheimer Tal

Klein aber fein war in diesem Jahr die Gruppe der winterbegeisterten Teilnehmer an der Winter-Sonnen-Freizeit. Neunzehn Teilnehmer machten sich per Reisebus auf den Weg ins Tannheimer Tal.

Tannheim_Gruppenfoto

Im Vital Hotel zum Ritter in Tannheim wurde sich durch die Familie Sonnweber liebevoll um alle gekümmert. Neben Tannheim_Schneeschuhdem gesamten Wellnessbereich, in dem sich so manch einer verwöhnen ließ, Hallenbad und umfangreicher Saunalandschaft wurde die Dreiviertel-Pension auch lukullisch ausgiebig genutzt. Tagsüber kümmerte sich Betreuerin Meike Hutz intensiv um die Langläufer und der Ski- und Bergführer Klaus uTannheim_Langlaufm die Wanderer. Natürlich dürfte auch die traditionelle Pferdeschlittenfahrt sowie die Schneeschuhwanderung nicht fehlen. Den einzigen richtigen Sonnentag nutzte bei der eindrucksvollen Winterlandschaft die gesamten Gruppe zum Ausflug ins Tannheim_PferdeschlittenSkigebiet Neunerköpfle. Eine traumhafte Aussicht krönte diesen Tag wenn nicht sogar den gesamten einwöchigen Aufenthalt.
Ein großes Danke schön geht an Meike Hutz. Sie vertrat den unverhofft beruflich nicht abkömmlichen Vereinssportlehrer Hartmut Maus, der nur am Auftaktwochenende vor Ort weilte, sehr umsichtig.
Hartmut Maus