Die Jugendsportschau begeistert Jung und Alt

Immer wieder sorgt die traditionelle Sportschau für eine gute Stimmung.

So auch dieses Mal, als in einer kompakten einstündigen Darbietung der Nachwuchs des Vereins sein Können zeigte.
Der Spannungsbogen zog sich zu Beginn über die Vorführungen im Kindertanz mit Antje Schmitz und der KinderSportSchule (KiSS) mit Astrid Sahler. KiSS-Mitbegründerin Katrin Gewinner stellte2015_Sportshow_Kindertanz dabei kurz dar, was die KinderSportSchule ausmacht. Zudem ein gelungener Moment auch aufzuzeigen, wie ein sportlicher Werdegang innerhalb des Ohligser TV sein kann. Katrin Gewinner wurde in diesem Jahr zum vierten Mal Deutsche Meisterin im Fünfkampf und vierfache Titelträgerin bei den Wurf-Weltmeisterschaften in Ungarn. Ein Mitmachangebot der Tennisabteilung unter der Leitung des Stadtmeisters und zukünftigem Jugendwartes Jonas Rischke mit seinen Helfern Ventur Conrads und Ben Fiedler sorgte für echte Begeisterung. Die Nachwuchs-Tennis-Anfänger Emilian und Florentine Reifenrath sowie Tom Sträter jagten besonders Ventur Conrads durch die ganze Halle. U21-Faustball-Europameister Johannes Groß 2015_Sportshow_Interviewerläuterte danach im Interview, was seinen Sport ausmacht und zeichnete seinen Weg zum Leistungssportler auf. Meike Hutz und ihre Helfer zeigten dann im Anschluß mit der Stadtwerke Solingen Faustballschule und den älteren Jugendteams, wie die Trainingsarbeit im Faustball von jung bis alt aussehen kann. Den krönenden Abschluß machten wie so oft die Leistungsturnerinnen. Zu Beginn überreichte das jüngste Nachwuchsteam, die vor kurzem die Qualifikation für die rheinischen Meisterschaften erreichten, den Siegerpokal an die Abteilungsleitung, damit er in der Pokalvitrine ausgestellt wird. Die Trainerinnen 2015_Sportshow_PokalübergabeKaren Grimm, Britta Heller und Lea Sundermeyer zeigten dann mit ihren Mädchen deren Stärken am Sprung, auf dem Schwebebalken und auf der Air-Track-Bahn. Beim Formieren des Schlussbildes zog dann auch der neue erste Vorsitzende des Ohligser TV, Jörg Martin, ein positives Fazit: "Wir können stolz auf die ehrenamtliche Arbeit unserer Trainer und Betreuer sein, der unseren Nachwuchs so formt. Vielen Dank für diesen außergewöhnlichen Abend".
Hartmut Maus