Handball: Spielberichte vom letzten Wochenende 01-02.10.2016

"Fakten, Fakten, Fakten, und immer an die Leser denken", wer kennt ihn nicht aus Werbung oder Zeitung. Getreu nach diesem Motto, wollen wir heute mal ein paar Zahlen sprechen lassen, sofern ich mich nicht verrechnet habe. 14 Spiele gab es incl. des Freitagsspiels der männlichen A Jugend. Davon wurden 9 gewonnen, 4 verloren und eins unentschieden gespielt. Insgesamt brachte das Wochenende 302 Tore für den Ohligser TV und 331 Gegentore. 18 Minuspunkte gehen an die Senioren, 11 an die Jugend also zusammen 29 Tore Minus für den Ohligser TV. Auch das Spiel der JE1 gegen Rade, das mit 28:1 gewonnen wurde, hilft da leider nicht weiter. Die meisten Tore fielen beim Freitags Spiel, bei der männlichen A fielen 62 Tore, dafür gab es beim Spiel gegen Überruhr das unser weibliche C1 mit 19:41 gewinnen konnte die meisten Tore für den Ohligser TV. 9 Mannschaften sind unter den ersten 3 Plätzen in ihrer jeweiligen Klasse. Die Berichte aller eingereichten Mannschaften könnt ihr wie immer auf der OTV Homepage weiterverfolgen, indem ihr auf "Gesamten Artikel ansehen" klickt. Einen schönen Abend wünscht das oho Team.

2.Herren

Am 3ten Spieltag der Serie stand das Derby gegen den BHC4 auf dem Programm. Nach einem verschlafenen Start lag das Team in der 12. Minute mit 3:8 im Rückstand. Die Mannschaft ließ sich jedoch hierdurch nicht aus der Ruhe bringen und hatte den Rückstand zur Pause bereits in eine 14:11 Führung gedreht.

nach dem Wechsel zog das Team schnell auf 20:14 weg. Der BHC kam nochmal auf 22:19 ran, danach erhöhte die Zwote wieder das Tempo und den Druck, sodass am Ende ein verdienter 29:22 Sieg stand. Damit wurde die Tabellenführung erfolgreich verteidigt.

Es spielten :

Galante, Neubert ; Woick3,Köstler, Zimmermann2,Franzen2, Knaak2,Hinrichs2,Kreitz1,Donner9,Filip2,Lauers1,Lazzara4,Klinger

 

3.Herren

Samstag der erste des Monats Oktober....

Um 18 Uhr waren wir zu Gast in Reeehmscheid beim HG/LTV. Wir hatten Bock, waren motiviert, führten nach kurzer Zeit mit 1:7. 

Dann hatten wir nicht mehr so richtig Bock, oder waren falsch motiviert.... Jedenfalls kam der Gastgeber auf 6:9 ran! Daraufhin konnten wir unsere Leistung und Konzentration wieder abrufen und die erste Halbzeit mit 9:16 abschließen.

Das Ziel war klar und so sind wir wieder gut in Halbzeit zwei gestartet. Die Mannschaftsleistung und der Zusammenhalt hätten besser nicht sein können, jedoch die Abschlüsse vorne!!!einfach zu hektisch!!!! Die besten Leistungen (wenn auch leider ohne erzielten Treffer) kamen unumstritten von unseren Torhütern: Michi Drache und Basti "König"!!!!! Die Reeehmscheider schafften es in den zweiten 30 Minuten glücklicherweise nicht so richtig zurück ins Spiel und wir konnten auf 13:26 wegziehen. Wie das immer so ist, man wird nachlässig und verschludert den einen oder anderen Ball. Somit war der Endstand ein 15:30 Sieg unorganisiert und Chaotisch aber 2 Punkte sind 2 Punkte

Am kommenden Samstag geht es um 16 Uhr in der OTVHalle gegen Aufderhöhe 4M.

Wir hoffen, dass ihr uns wieder so lautstark unterstützt!!!

 

Als Aufsteiger gar nicht so schlecht

 

1.Damen

Starten wir den Bericht mit der ersten Halbzeit. Es stand 3:16, mehr gibt es nicht dazu zu schreiben.

Die 2. Halbzeit gestaltete sich zufriedenstellender. Wir fanden in der Deckung mehr Zugriff auf den Gegner und im Angriff gelangen uns mehr Abschlüsse als in der ersten Hälfte. 10:30 war der Endstand nach 60 Minuten, konzentrierte Torabschlüsse hätten ein besseres Endergebnis zur Folge gehabt. Die Chancen dafür waren vorhanden. Alles in Allem muss der Focus auf das eigentliche Handballspiel gefunden werden und mehr nach dem Motto "heute haben wir keine Chance also nutzen wir Die" gehandelt werden. Es muss mehr Einsatz und Willen in die Waagschale geschmissen werden. Ich bin mir sicher, das die Entwicklung der jungen Mannschaft auf einem guten Weg ist und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Spielideen gefunden werden. Dann kommen die ersten Punkte kurzfristig mit Sicherheit auf die Habenseite. Am 29.10 gibt es die nächste Möglichkeit gegen die SG Langenfeld.

es spielten: Tor: B. Knaak, N. Jung  Feld: L. Knaak, P. Kamen, K. Metzger(1), C. Filip, M.Berger(1),

A. Halbach(1), J. Nippes(6), A. Heibach, C. Rubel, S. Tarnowski(1)

Lars Kysiak

 

2.Damen

Treff der Generationen Teil 2 diesmal in heimischer Halle, es ging gegen den SSC 95/98 1. Wir hatten uns vorgenommen, dem Spiel von vornherein unser Tempo aufzudrücken und früh Druck aufzubauen. Gegen eine routinierte Mannschaft, gelang es uns mit einer guten Abwehr incl. Torhüter immer wieder den Ball zu erobern und im Angriff in Tore umzusetzen. Insgesamt können wir mit der nächsten gesammelten Erfahrung zufrieden sein. Konzentriertere Torwürfe und ein durchgängig hohes Tempo sind die kommenden Aufgaben. Halbzeitergebnis 13:7, Endergebnis 24:10, damit bewegen wir uns im ersten A-Jugend Jahr bei den Damen langsam in die oberen Tabellenregionen.

Nächster Auftritt, am 29.10 beim Remscheider TV.

Es spielten: Tor: A. Langenberg,S. Kobsch  Feld: S. Peters(3), C. Eckner, P. Schmeer(1), I.Lützenkirchen(2), A. Reiberg(1), C. Schneider(4), T. Hartl(3), T. Mierig(2), K. Genster(1),L. Decker(7)

 

Lars Kysiak

 

weibl.B

Ohligser TV MB verliert Zuhause gegen TV Haan MB 2

8:27 (4:12)

 

Weibl. C2

Am Sonnntag früh, oder auch mitten in der Nacht für manch einen, ging es für unsere C2 zum Derby in die ADS gegen den STB. Unsere Mädels starteten etwas zu verschlafen in der Deckung, sodass den Gegnern viele einfache Tore gelangen. Im Angriff waren sie auf Kuschelkurs mit der gegnerischen Deckung und kamen dadurch mit zu wenig Schwung aufs Tor. Nach 10 Minuten konnten wir dann den Schalter auf Wach stellen, uns Tor für Tor ran kämpfen und mit einer Führung in die Halbzeit gehen (9:11). Nach der Pause spielten die Mädchen mit deutlich mehr Tempo, vor allem die zweite Welle und konnten sich so immer mehr absetzen. Schlussendlich konnten wir die zwei Punkte mit nach Hause nehmen und fühlen uns an der Tabellenspitze weiterhin pudelwohl.

 

Mara, Lars und Mick

 

weibl. C1

Nach schleppender Anfangsphase und Auszeit als Weckruf beim Stand von 7:7 in der 10. Minute, kam die notwendige Aggressivität in die Deckung und die OTV-Mädchen konnten sich bis zur Halbzeit leistungsgerecht absetzen. In der 2. HZ wurde das Tempo hochgehalten und wir konnten das Spiel nutzen um die Auftakthandlungen weiter einzuüben und den Parallelstoss zu verbessern. Insgesamt eine starke geschlossene Leistung. In Hinsicht auf das kommende Derby, gegen HSV Gräfrath, ein Spiel um in Tritt zu kommen, da aufgrund von schulischen Verpflichtungen eine gemeinsame Vorbereitung schwer durchzuführen war. Wir werden dennoch versuchen mit unserer besten Leistung eine Überraschung, wie im Kreis-Quali-Turnier, zu schaffen.

 

SG Überruhr: OTV

19:41 (10:19)

 

Torschützen: Decker 10, Schmitz 9/1, Schäfer 6, Weck 5, Zimmermann 4, Nolte 3, Knaak 2, Gezork 1, Tesche 1

 

weibl. D

Sonntagnachmittag, 15.40 Uhr OTV-Halle. Gerade hat der Schiedsrichter das Spiel OTV gegen TV Haan abgepfiffen. Wir haben das Spiel mit 15:21 verloren und Haan

zwei Punkte geschenkt, mit denen das Haaner Trainer Team, verständlicher Weise, nicht gerechnet hatte.

 

Was war passiert? Wie immer trafen wir uns eine Stunde vor Spielbeginn. Die Stimmung war gut und ausgelassen. Nach einer letzten Ansprache ging es entschlossen auf das Spielfeld.

Ganz schnell stand es 2:7 gegen uns. Gelegen wäre uns da die Grüne Karte gekommen, die uns leider noch nicht zur Verfügung steht. Der Gegner wurde nicht konsequent genug zu gemacht, und konnte somit immer wieder prellend durch die Abwehr laufen. Zu dem folgten technische Fehler und zu schwache Torabschlüsse.

Nach der Halbzeit ging es schwungvoller voran. Es wurde schneller umgeschaltet, der Ball wurde nicht mehr spazieren geführt, so dass wir bis auf 3 Tor wieder heran kamen.

Letztendlich fehlte es doch noch an Kraft, Selbstvertrauen in das eigene Können, sowie der der finalen Entschlossenheit, siegen zu wollen. Emily Kramer hat durch ihre kämpferische Einstellung und ihren 6 Toren mit einem abwechslungsreichen Schussbild die Mannschaft immer wieder ran gebracht. Aufstehen und weiter machen heißt es nun. 

Steffi Annika und Joki

 

männl. A

Die männliche A-Jugend begann den nächsten Doppelspieltag am 30.09.16 in Mettmann mit einem umkämpften 31:31. Die spielerisch starken Gastgeber waren mit bis zu 5 Toren in Front.

Die verbesserte Abwehr in der zweiten Halbzeit, ein starker Keeper und eine konsequentere Chancenauswertung waren der Grundstein für ein verdientes Unentschieden. Der Ausgleich fiel 30 Sekunden vor Schluss.

Am 01.10.16 geht es gegen die Füchse in der OTV Halle in die nächste Runde. In der Quali haben sie uns rasiert und sind selbst knapp an der Oberliga gescheitert. Eine sehr geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung war der Grundstein für einen nie gefährdeten Heimsieg. 38:19 nach 20:9 zur Halbzeit, sind die Punkte in OLX geblieben. Strike. Damit haben wir uns in der Spitzengruppe festgesetzt.

 

JSG Haaner TV/Ohligser TV JB

Nur verloren, aber an Erfahrung gewonnen.

Nach einer Saison Oberliga mussten wir feststellen, dass wir nicht ganz unverdient die Quali in die Oberliga geschafft haben, aber es leider nie ganz gereicht hat.

Bis auf 4-5 Spiele konnten wir oft gut mithalten und einige Spiele auch eng gestalten. Leider fehlte es dann aber an dem kleinen Stückchen Glück/Können/Selbstvertrauen den Sack auch zu zumachen.

Nichts desto trotz, hat jeder einzelne sich in dieser Saison positiv weiterentwickeln können. Auch mannschaftlich konnten wir einen großen Schritt in die richtige Richtung machen. Nach 3 Monaten Vorbereitung zusammen konnte man nach der 0 - Punkte - Oberligasaison und dem  Vorbereitungsturnier in Ibbenbürren zur Saison 16/17 sehen, dass die Jungs zur einer Einheit zusammen gewachsen sind.

Personell mussten wir leider den Abgang von Jannik zur ART Düsseldorf hinnehmen, aber wünschen ihm dort viel Erfolg.

Jedoch können wir auch positive Nachrichten schlagen, denn Julius entschied sich von der JSG Haan/Hilden nun in unseren Reihen aufzulaufen. Die noch recht junge Saison in der Kreisliga (leider nicht in der Bestengruppe, da es diese dieses Jahr nicht gibt), läuft bis jetzt sehr positiv. Gegen den Niederbergischen HC und Mettmann Sport konnte man sich ohne große Probleme durchsetzen.

 

Erster härte Test war der TB Wülfrath, eine körperlich starke Mannschaft (Jhg. älter), die bis zu dem Zeitpunkt noch kein Spiel verloren hatte. Hier konnten wir mit viel Tempo zu einfachen Toren kommen und die gewonnene Erfahrung aus der letzten Saison ausspielen. Statt einen 8 Tore Vorsprung zu verspielen und nachdem der TBW noch mal auf 3 Tore rankommen konnte. Schafften wir es diesmal den Schalter umzulegen und am Ende verdient mit 30:24 zu gewinnen.

Ziel für die Saison ist es Platz 1-2 zu erreichen, um sich so für die Teilnahme zum Final-4 auf Kreisebene zu qualifizieren und um die Kreismeisterschaft mitzuspielen. Als jüngerer Jahrgang werden wir zwar öfters körperlich unterlegen sein, aber dies müssen wir mit Tempo und Spielwitz wieder ausgleichen.

Aus Trainersicht ist es wahrscheinlich die längste Vorbereitung der Welt.

Christian Peters

männl. C

Ohligser TV JC verlieren gegen Bergischer HC JC2 

21:33  (9:14)

männl. JE1

Die E1 gewinnt absolut überlegen mit 28:1 (14:0) gegen eine Anfängermannschaft aus Rade/Herbeck. Hier überragten wieder Tim Stibbe, Lasse Decker und Lina Seiffarth mit zusammen 21 Toren.

männl. JE2

die E2 besiegt die SG Monheim souverän mit 19:16 (10:8).Besonders die Achse Stibbe - Seiffarth - Kovac war vom bislang auch ungeschlagenen Gegner nicht zu stoppen.

 auswert

 

 

Vielen Dank an unsere Sponsoren:

sponsoren