Handballjugend: Spielberichte vom Wochenende 17-18.09.2016

Hier noch 2 nachgereichte Spielberichte vom Wochenende 17-18.09.2016. Die weibliche A Jugend konnte ihre ersten realen Punkte erspielen und die 2. Damen bekam es mit der 1.Damen des BHC in der OTV Halle zu tun.

Weibliche A-Jugend


Der zweite Spieltag der weiblichen A-Jugend stand am vergangenen Wochenende an. Diesmal konnte mit dem 27:12 in heimischer Halle, über die JHC Wermelskirchen, die ersten real erspielten Punkte gesichert werden. Die TG Cronenberg hat seine Mannschaft nun auch zurück gezogen, somit sind die Spiele annulliert. Von Beginn an haben wir durch konsequente offensive Abwehrarbeit gekoppelt mit einer guten Torhüterleistung Ballgewinne erzielt. Variables Angriffsspiel, schnell vorgetragene Tempogegenstösse, waren die Resultate dieser Defensive. Zur Halbzeit stand es 15:6. Nach Dieser haben wir kräftig durch gewechselt, so das alle Spielerinnen Spielanteile generieren konnten, das Spiel ging wie in der ersten Halbzeit munter weiter. Einzig die Torausbeute hätte höher sein können, wenn man denn einen kritischen Punkt suchen möchte. Nächste Woche geht es in Wuppertal gegen den TV Beyeröde weiter.

Lars Krysiak

 

2. Damen

Zwei Stunden später startete dann unsere Saison bei den Damen. Erstes Spiel, erster Gegner Topfavorit BHC. Gegen die neuformierte Mannschaft rund um ehemalige Oberliga und Regionalliga Spielerinnen, spielten wir eine außerordentliche gute erste Halbzeit. Unsere Offensive Abwehr stellte den BHC immer wieder vor Probleme. Mutige Angriffe und Torwürfe stellten immer wieder einen Gleichstand her. 12:14 stand es zur Halbzeit. In der zweiten Halbzeit ging uns dann leider, resultierend aus den zwei dicht hintereinander folgenden Spielen die Konzentration und Kraft aus. Trotz großen Kampf und nie aufgebend, konnten wir den BHC nicht mehr vor Schwierigkeiten stellen und verloren am Ende etwas zu hoch mit 30:18. Der erste Kontakt mit dem Seniorenbereich hat unsere aus Spielerinnen des ersten A-Jugend und zweiten B-Jugend Jahrgang hervorragend gemeistert und bei den Zuschauern positiven Eindruck hinterlassen. Die erste Duftmarke ist gesetzt, jetzt schauen wir mal was gegen den SSC95/98 in der Klingenhalle möglich ist.

 

Lars Krysiak