Grünflächenbereinigung an der OTV-Halle

Claudia Hoffmann legt die Kettensäge zur Seite und blickt zufrieden auf ihr Werk. Schon nach wenigen Schnitten ist die Zufahrt an der OTV-Halle kaum wiederzuerkennen: Luftig und viel heller wirkt der Weg – und breiter.

Schon länger reift der Plan, das Umfeld der OTV-Halle aufzuhübschen. Erster Schritt war die Plattierung des Übergangs vom Garagenhof zum Vorplatz der Halle. Dazu hatte die Kanuabteilung sich ordentlich ins Zeug gelegt.

Nun ist die Nordseite der Halle dran: nach dem Rückschnitt der mehr oder weniger wild ausgewachsenen Büsche soll der inzwischen vermooste Boden ausgetauscht und die Fläche mit Bodendeckern bepflanzt werden. Die groben Arbeiten erledigt Claudia Hoffmann selbst. „Die Kettensäge schafft schnell Platz“, zwinkert die Garten- und Landschaftsarchitektin, die ihre sportliche Heimat auch in der Kanu-Abteilung hat. Nach Abschluss dieser Vorarbeiten werden die OTVer mit Schippe und Spaten anrücken. Dies soll bis zu den Herbstferien erledigt werden. Freiwillige melden sich gerne über meko@otv88.de.