OTV-Jahreshauptversammlung dankt Schatzmeisterin Ute Voß

Zur Jahreshauptversammlung versammelten sich die Mitglieder des Ohligser TV 1888 e.V. im Schulungsraum der OTV-Sporthalle am Ohligser Schützenplatz. Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war die Verabschiedung von Ute Voß, die als Schatzmeisterin zuletzt zehn Jahre lang die Finanzen des großen Vereins im Griff hatte.

Für ihre langjährige Mitarbeit im Ohligser TV bedankte sich 2. Vorsitzende Beate Globisch in ihrer Rede bei Ute Voß. Schon früh hatte Ute Voß in der Abteilung Turnen im Abteilungsvorstand mitgearbeitet. 1983 wurde sie zur Pressewartin des Vereins. Bereits 1990 rückte sie in den Vorstand und übernahm die Position der 2. Vorsitzenden. Schließlich wurde Ute Voß 2006 zur Schatzmeisterin gewählt, dieses Amt führte sie umsichtig und engagiert bis 2016. Zur Übergabe des großen Blumenstraußes aus den Händen des 1. Vorsitzenden Jörg Martin erhob sich die Versammlung und applaudierte minutenlang.

Die versammelten Mitglieder bestätigten mit ihre Wahl Beate Globisch als 2. Vorsitzende. Das Amt des Pressewartes verbleibt in den bewährten Händen von Günter Wennige, Herrmann Häcker wurde im Amt des Sozialwartes für weitere zwei Jahre gewählt. Neben Peter Schlich, der nach dem regulären Ausscheiden von Tanja Sluiters zum 1. Kassenprüfer aufrückt, wählte die Hauptversammlung Paul Mohr zum 2. Kassenprüfer. Die Hauptversammlung bestätigte außerdem Vereinsjugendwart Arnd Krüger, der von der Jugendversammlung gewählt worden war.

Die Jahreshauptversammlung bestimmte zudem, dass der langjährige ehemalige 1. Vorsitzende Jörg Gebel zum Ehrenmitglied ernannt wird. Dies wird im Rahmen der nächsten der regelmäßigen Jubilarehrungen durchgeführt werden. Für den Bestenpokal 2015 gab es zwei Preisträger. 1. Vorsitzender Jörg Martin übergab den Pokal an die Leistungsturnerinnen sowie an die Abteilung Volleyball für das Engagement in der Flüchtlingsarbeit. Die Versammlung endete mit einem gemütlichen Beisammensein der OTV-Mitglieder.