Schwimmen: Drei Freistilmeister vom OTV

In diesem Jahr fand das Ronsdorfer Kurzstreckenmeeting an ungewohnter Stelle statt. Wegen der Sanierungsarbeiten im Schwimmsportleistungszentrum zog die achte Ausgabe des Wettkampfs in die Wuppertaler Schwimmoper um. Der OTV schickte 33 Schwimmer in den Wettkampf. Sie absolvierten 124 Starts und holten 55 Medaillen!

Ein ganz besonderes Erlebnis war der Wettkampf für Erva und Esra Can, Yavanna Ganswindt, Jil Martin, Emilian Reifenrath, Akay Turan und Daria Absalon. Für sie alle war es der erste Wettkampf überhaupt. Entsprechend aufgeregt waren einige vor ihrem Start. Sehr zufrieden war Dana Eckhardt, die die 3. Mannschaft betreut, mit den Leistungen ihrer Schwimmer. „Alle haben sich bemüht, die gelernte Technik umzusetzen, auch bei Starts und Wenden. Alles hat gut geklappt!“, zog sie stolz Bilanz.

Für die älteren und erfahreneren Schwimmer ging es bei dem Wettkampf vor allem um Qualifikationszeiten für die bald anstehenden Verbandsmeisterschaften. Umso mehr freute sich Trainer Jürgen Altenhofen über zahlreiche Bestzeiten, die weitere Starts bei den Verbandsmeisterschaften möglich machen. Die guten Zeiten spiegeln sich auch bei der Medaillenausbeute wider: 29 der 55 Medaillen gab es für erste Plätze, 16 Mal gab es Silber, 10 Mal Bronze.

Als eine der jüngsten Teilnehmerinnen beim OTV stand Lara Merholz (2009) drei Mal auf dem Podest und erhielt Silber für 50 Meter Brust und 75 Meter Freistil. Gold und Silber gab es für Finja Haarmann(2007)  über 50 und 100 Meter Schmetterling. Alina Eckhardt gewann im Jahrgang 2006 bei fünf Starts drei Gold-Medaillen. Brust-Spezialist Jan Ziegler (2006) schlug über 50 und 100 Meter als erster an.

2010-10-01-Wenske-Jan-400.jpg
Jan Wenske gewann fünf Goldmedaillen

Drei Podestplätze holte Julia Krewer (2003). Vier Medaillen, darunter für zwei erste Plätze, sicherte sich Moritz Hoppe, drei Mal Gold waren es bei den vier Medaillen für Pascal Knoch (beide 2003). Ebenfalls vier Medaillen, dabei drei Mal Silber, sammelte Jasmin M’rad (2002). Stine Saam (2003) belegte über 50 Meter Freistil den zweiten Platz und siegte über 75, 100 und 200 Meter. Stella Wiegand (2002) sammelte bei vier Starts einen Medaillensatz und siegte dabei auf 100 Meter Schmetterling. Fünf erste Plätze holte Jan Wenske, sechs Mal Gold gewann Malena Knoch (beide Jahrgang 2002)

Im Rahmen des Wettkampfes wurde auch wieder der Titel des Ronsdorfer Freistilmeisters ausgeschwommen. Für diese Wertung müssen die Freistilstrecken über 50, 100 und 200 Meter sowie als absolute Besonderheit über 75 Meter absolviert werden. Die Zeiten werden addiert und in einer Jahrgangswertung ausgewertet. Der Ohligser TV stellt in diesem Jahr drei Freistilmeister: Jan Wenske, Malena Knoch und Stine Saam gelang es, den Titel zu gewinnen. Jasmin M’rad belegte im Jahrgang 2002 dazu Platz 2. Im Jahrgangs 2006 gab es einen zweiten Platz durch Vanessa Becker, Maya Henkelmann erreichte Rang 5.